Ruderkurse
Zum Kennenlernen - Ruderkurse zu 5 Einheiten
Heilbronner Rudergesellschaft

Squashclub HOTSOX Heilbronn

Hauptkontakt

SC HOTSOX Heilbronn e.V.

Alexander Ehrlich

info@hotsox-heilbronn.deinfo@hotsox-heilbronn.de
www.hotsox-heilbronn.dehttp://www.hotsox-heilbronn.de
0170 / 49188650170 / 4918865

Hauptadresse
Wittumhalde 94
74081 Heilbronn

Navigationsadresse
HAPPY MATCH - In der Au 3
74172 Neckarsulm-Obereisesheim

facebooktwitteryoutube

» Vereinskontakte

Wo findet man SC HOTSOX Heilbronn e.V.

HAPPY MATCH - In der Au 3
74172 Neckarsulm-Obereisesheim

» Größere Karte
» Routenplaner

Allgemeine Info

Der Squashclub HOTSOX Heilbronn e.V. ist ein Squashverein, der aus den beiden Vereinen „HOTSOX Oedheim“ und „Squashclub Heilbronn“ hervor ging. Seit dem Zusammenschluss der beiden spielen wir in der Sportanlage „Happy-Match“ in Neckarsulm-Obereisesheim.

Der Squashclub HOTSOX Heilbronn bietet nicht nur Freizeitspielern und Fortgeschrittenen die Sportart Squash, sondern ist seit der Saison 2014/15 nun auch 1. Bundesligist. Nach dem Aufstieg von der Oberliga in die 2. Bundesliga gehören nach der diesjährigen Verbandsreform (2014/15 DSQV, Deutscher Squash Verband) die HOTSOX zu den Top 23 Mannschaften in ganz Deutschland.

Mit 2 ausgebildeten Trainern bieten wir ebenfalls dem Nachwuchs, ob jung oder alt, die Möglichkeit die Fähigkeiten und Fertigkeiten zu verbessern. Freitags Nachmittags findet ein Jugendtrainig statt. Allgemeines Training des Vereins findet zwei Mal die Woche, Montags und Donnerstags ab 19:30 in der Squashanlage im Happy-Match statt. Die HOTSOX sind Ausrichter eines jährlich stattfindenden Squashturniers, den "Heilbronn Squash Open", bei denen 60 bis 100 Teilnehmer aus ganz Deutschland, u.A. deutschen Top-Spielern vertreten sind.

 

Sportarten

Squash

 

Weiterführende Links

Angebote

Jugendtraining

alle ()

Wir bieten Jugendlichen von 8 bis 16 Jahren gezieltes Training um Squash von Grund auf zu erlernen. Das Jugendtraining findet immer Samstags ab 11:00 Uhr im Happy-Match statt und wird von einem ausgebildeten Trainer geleitet. Nähere Infos auf unserer Homepage oder unter info@hotsox-heilbronn.de

 

News

letztes Spielwochenende 23/24

05.05.24 18:26

Am Samstag ging für die erste Mannschaft des Squashclubs die Oberliga-Saison zu Ende. Nach dem Kellerduell Ende April in Scharnhausen standen die Vorzeichen bereits günstig für die Unterländer, denn Sie benötigten „lediglich“ noch 2 Punkte um den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen. Einziger Haken die beiden Gegner, die zum letzten Spieltag ins Happy Match nach Obereisesheim kamen. Diese waren schließlich die Tabellenzweiten des 1. SC Karlsruhe 2 sowie die Squash Devils 2 – auf dem Papier zwei sehr schwere Aufgaben.

In der ersten Partie des Tages hatte es André Müller-Weitze mit dem möglicherweise leicht favorisierten Jean-Luc Loutrage zu tun. Müller-Weitze schien sich darüber aber gar keine Gedanken zu machen und startete furios. Er spielte genau noch vorne und wehrte die meisten Angriffe gekonnt ab so dass er am Ende 3:0 gewann. Parallel gelang Alexander Ehrlich ein echtes Kunststück. Nach 0:2-Rückstand gegen Mohammad Ahmaro gewann der HOTSOX-4er den dritten Durchgang 11:1, wehrte im vierten Satz Spielbälle Ahmaros im Tie-Break ab und gewann am Ende sogar mit 3:2.

Mit so viel Rückenwind ließen sich auch die anderen beiden HOTSOX nicht mehr aufhalten. Sven Janke gewann danach mit 11:9, 11:2 und 11:1 gegen Vincent Ritter und Stefan Rodekurth ebenfalls in drei Sätzen gegen Krisztian Soos. Damit war das Abstiegsgespenst endgültig vertrieben und die Heilbronner konnten ausgelassen feiern.

In der zweiten Partie des Tages legte es Karlsruhe, wie zu erwarten war, mit einer Top-Aufstellung darauf an, Tabellenführer Devils 1 trotz zwei Punkten Rückstand noch einzuholen. Für die HOTSOX war kein Kraut gewachsen, alle vier Spieler verloren 0:3. Oberliga-Meister wurden trotzdem die Squash Devils 1, die parallel in Scharnhausen nichts anbrennen ließen und zwei souveräne Siege einfuhren. Die HOTSOX Heilbronn gratulieren herzlich.

In der Abschlusstabelle überholten die Heilbronner sogar noch den TSV Scharnhausen 1 und landeten mit 17 Punkten auf Rang Sechs. Eine Platzierung, die man vor der Saison sicher unterschrieben hätte, jedoch gerne mit etwas weniger Spannung. In die Landesliga verabschieden müssen sich die SI Stuttgart 3 sowie der TSV Scharnhausen 2.

siebtes Spielwochenende 23/24

14.04.24 21:57

Am vorletzten Spielwochenende der Oberliga-Saison kam es in Scharnhausen zum Showdown im Abstiegskampf. Die Nummer Fünf, Sechs und Sieben der Tabelle spielten direkt gegeneinander, alle innerhalb von drei Punkten.

Für die HOTSOX I startete Alexander Ehrlich mit einer 1:3-Niederlage gegen Josef Müller in die Partie gegen Scharnhausen 2, während auf dem Nachbarcourt André Müller-Weitze sein Spiel gegen Christian Fallscheer 3:1 gewann und damit ausglich. Sven Janke brachte die Unterländer danach mit einem klaren 3:0 gegen Hannes Hergenröder in Führung. Stefan Rodekurth lieferte sich mit Frederik Eichmeier ein enges Duell, das am Ende mit 3:1 an den Scharnhausener ging. Das Unentschieden „gewann“ Heilbronn durch das bessere Satzverhältnis.

Die zweite Partie gegen Scharnhausen 1 begann für die HOTSOX mit zwei Niederlagen. Ehrlich verlor 0:3 gegen Ulrich Roos und Müller-Weitze 1:3 gegen Peter Van Heiß. Sven Janke gewann im Anschluss zwar genauso gegen James Dedora wie Stefan Rodekurth gegen Mareike Omlor – allerdings ließen auch beide jeweils einen Satz liegen, so dass der eine Zusatzpunkt für das bessere Unentschieden aufgrund des besseren Satzverhältnisses an Scharnhausen 1 ging.

In der Oberliga-Tabelle haben sich die Heilbronner damit ein Polster von vier Punkten zu Scharnhausen 2 auf dem ersten Abstiegsplatz heraus gespielt. Am letzten Spieltag geht es noch einmal zu Hause ran. Im Happy Match spielen die Unterländer am 4. Mai gegen den 1. SC Karlsruhe 2 sowie die Squash Devils Gerlingen 2.

In der Bezirksliga stand am Sonntag der letzte Spieltag der Saison an. Da in Sachen Abstiegskampf nichts mehr anbrennen konnte eine gute Ausgangssituation für die HOTSOX II. Gegen die Gastgeber der Squash-Oase Steinheim verlor Marc Winkler mit 0:3 gegen Timo Sigle und Thomas Hetschel 2:3 gegen Jan Wörsinger. Nach Andreas Baumeisters 1:3-Niederlage gegen Reiner Sigle war die Partie leider bereits entschieden. Tobias Scheske lieferte gegen Joachim Walouch zwar nochmal eine gute Leistung, musste sich aber ebenfalls 2:3 geschlagen geben.

Die zweite Partie gegen Fun Point Gerlingen 1 gestaltete sich leider ebenfalls schwierig. Winkler verlor 0:3 gegen Oliver Stoffels und Hetschel mit 1:3 gegen Rainer Ginzel. Baumeisters toller Comeback-Sieg nach 0:2-Rückstand gegen Ralph Bieber blieb leider ohne zählbares, weil Scheske parallel Richard Kohler 0:3 unterlag.

Die HOTSOX II beenden die Saison mit sechzehn Punkten auf dem sechsten Platz und waren bereits vor dem letzten Spielwochenende sicher aus dem Abstiegsrennen raus. Dies dürfen die Unterländer als Erfolg zählen, gerade in Anbetracht der sich immer wieder schwierig gestaltenden Personalsituation.

Jugend bei SJBW-Turnier in Böblingen

24.03.24 15:21

Am Samstag fand in Böblingen das 3. SJBW-Turnier 2023/2024 statt. Für unsere HOTSOX-Kinder und Jugendlichen wieder die perfekte Möglichkeit sich mit den anderen zu messen. Insgesamt 32 junge Squashspieler:innen fanden sich im Pink Power, dass die Nachwuchs-Gruppe bereits von Ausflügen zum "Interactive Squash" kannte, zusammen und hatten jede Menge Spaß.

Im Feld B gelang es Emilie Ehrlich (16), mit einem Freilos und einem Sieg ins Viertelfinale zu kommen, wo Sie sich geschlagen geben musste. Sie wurde am Ende starke Achtplatzierte. Auch Jonas Kühner (15) kam mit einem Freilos eine Runde weiter und verlor dann in einem ganz engen Fünfsatzspiel sein Achtelfinale. Danach erspielte er drei souveräne 3:0-Siege in den Platzierungsspielen und wurde neunter.

Fabian Ehrlich (13) landete nach zwei Siegen und zwei Niederlagen im Platzierungsspiel um Rang Elf, das es in sich hatte. Nach fünf Sätzen, von denen drei in den Tie-Break gingen, gewann er am Ende 3:2. Unsere neueste Juniorin Marlene Jung (16) spielt ihr erstes Squashturnier und schlug sich ausgezeichnet. Sie landete mit einem Sieg und zwei Niederlagen um Ende auf Rang 18.

Bei der "Talentiade" nahmen außerdem unsere jüngsten Marie Ehrlich (7), Merle Gehlhaar (7) und Finn Janke (6) teil. In unterschiedlichen Geschicklichkeitsspielen hatten sie gemeinsam jede Menge Fun.

sechstes Spielwochenede 23/24

17.03.24 21:46

Am vergangenen Samstag traten die HOTSOX I zum schweren Oberliga-Spieltag in Böblingen an. Gegner waren die Tabellenzweiten Squash Devils 1 sowie der Tabellenfünfte SI Stuttgart 2. Gegen die Gastgeber der SI Stuttgart begannen André Müller-Weitze und Alexander Ehrlich für die Unterländer. Alex spielte gegen Felix Fischer zwar gut mit, unterlag aber 0:3. Ähnlich erging es André gegen Aylin Günsav mit demselben Ausgang. Sven Janke holte gegen Juri Gerken zwar einen Satz, verlor aber leider ebenfalls. Stefan Rodekurth lag gegen Nils Herzberg bereits 0:2 zurück als er unglücklich von Herzberg’s Schläger am Auge getroffen wurde und in der Folge nicht weiter spielen konnte.

Gegen die Squash Devils Gerlingen konnten die Heilbronner leider ebenfalls keine Akzente setzen. Alex verlor gegen Stephan Hillmann 0:3, André gegen Magdy Atta ebenso. Mit dem selben Ergebnis mussten sich Stefan Rodekurth gegen Peter Szebeni und Sven Janke gegen Aly Toballa geschlagen geben. In der neuen Oberliga-Tabelle liegen die Squasher aus dem Happy Match mit 11 Punkten auf Rang sechs vor dem TSV Scharnhausen 1 mit 10 Zählern und Scharnhausen’s zweiter Mannschaft auf dem ersten Abstiegsplatz mit 9. Beim nächsten Spieltag am 13. April in Scharnhausen geht es im Abstiegskampf zur Sache. Dann treten die HOTSOX gegen beide Scharnhausener Teams an.

Am Sonntag hieß es für die HOTSOX II zum zweiten Mal in dieser Spielzeit Heimspiel. Im Happy Match empfingen diese den SRC Taubertal 2 sowie die Squash Devils Gerlingen 4. In der ersten Partie begannen Tobias Scheske und Bodo Schäfer mit zwei kämpferischen Leistungen. Tobias gewann in fünf Sätzen gegen Thomas Weber und Bodo arbeitete sich nach 0:2 Rückstand noch zurück ins Match mit Armin Geiger, verlor aber schließlich 2:3. Andreas Baumeister verlor danach leider gegen Sigfried Götzelmann ebenso mit 0:3, wie Eike Gehlhaar gegen Steven Ruzicka.

Die Begegnung gegen die Squash Devils begann mit einem kampflosen Sieg. Tobias gewann 3:0, da die Devils keinen vierten Spieler/in dabei hatten. An Position Drei gewann Bodo Schäfer in der Neuauflage seines Fünfsatzmatches bei den Heilbronn Squash Open vor einer Woche erneut in fünf Durchgängen und brachte die HOTSOX II damit 2:0 in Führung. Andi gelang es danach, mit einem Sieg nach 0:2 Satzrückstand gegen Stephan Jung den Deckel auf den Sieg zu machen. Eike’s 2:3-Niederlage im letzten Spiel blieb somit ohne Folgen.

In der Bezirksliga liegen die HOTSOX nun mit 16 auf einem starken vierten Rang. Das nächste Spielwochenende führt die Unterländer am 14. April nach Steinheim, wo sie auf die Gastgeber Steinheim 1 und Fun Point Gerlingen 1 treffen.

detaillierte Ergebnisse und Tabellen

Monteiro gewinnt HSO24 in Fünfsatz-Klassiker!

10.03.24 13:36

Zum ersten Mal seit 2020 fanden am Samstag im Happy Match Obereisesheim wieder die Heilbronn Squash Open statt. 52 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden den Weg in den Neckarsulmer Ortsteil und sorgten für die drittgrößte Ausgabe der HSO-Geschichte. Besonders hervorzuheben ist dabei die rege Beteiligung im Freizeitfeld. Viele Spieler/innen ohne Vereinszugehörigkeit meldeten sich an und hatten großen Spaß ihrem ersten Squashturnier.

Im A-Feld setzten sich die beiden Favoriten Ben Petzoldt (Bundesliga für 1.SC Karlsruhe) und Jorge Monteiro (Oberliga für Squash Devils Gerlingen) mit klaren Siegen bis ins Finale durch. Petzoldt gewann in den ersten Runde gegen Tom Mayer (Karlsruhe) und Stefan Rodekurth (Heilbronn) je mit 3:0 Sätzen. Jorge Monteiro kam durch einen 3:0-Sieg über Alexander Ehrlich (Heilbronn) ins Halbfinale. Dort gewann er ein sehenswertes Halbfinale gegen Nils Herzberg (Bundesliga für Hasbergen) mit 3:1.

Im Endspiel gelang dem 37-jährigen Petzoldt der bessere Start. Obwohl Monteiro immer gefährlich war gelang es ihm, die ersten beiden Durchgänge mit 12:10 und 11:4 für sich zu entscheiden. Doch dann setzte der 25-jährige Portugiese zum Comeback an und gewann den dritten Satz mit 11:3. Der vierte Durchgang bot dann von spektakulären „Nick-Shots“ über „Hecht-Sprünge“ bis zu tollem Fairplay alles, was das Squash-Herz begehrt. Trotz Matchball Petzoldt bei 11:10 kam Monteiro erneut zurück und gewann 13:11.


Gute Stimmung beim Publikum des spannenden Finales
Im fünften Satz hätte man meinen können, beide müssten die Folgen der teils sehr physischen Ballwechsel mit vielen Richtungswechseln spüren. Sichtbar war dies kaum, denn es ging mit klasse Ballwechseln Punkt-um-Punkt bis hin zum 8:8 weiter. Erst dann konnte Monteiro sich durchsetzen und den Titel mit einem 11:8 für sich entscheiden. Es war erst das zweite Fünfsatzfinale in der HSO-Geschichte und möglicherweise das beste noch dazu.

Im Spiel um Platz Drei setzte sich Nils Herzberg 3:0 gegen Stefan Rodekurth durch. Fünfter wurde Juri Gerken (Stuttgart) mit einem 3:1-Erfolg über Tom Meyer (Freiburg). Das Orga-Team bedankte sich besonders bei den vielen freiwilligen Helfern sowie den langjährigen Unterstützern, dem Autohaus Spies Heilbronn sowie den SV-Versicherungen Steffen Hüftle und Oliver Rackets. Außerdem gilt ein großer Dank dem Team des Happy Match Obereisesheim, das für perfekte Verpflegung sorgte. Die weiteren Platzierungen:

B-Feld
Florian Mazura (Karlsruhe) 2. Ulrich Wörner (Bad Mergentheim) 3. Omar Mossad (Aachen)

C-Feld
Johannes Härtner (Ulm) 2. Andreas Baumeister (Heilbronn) 3. Felix Eckert (Freiburg)

D-Feld
Ovais Bin Usman (Ulm) 2. Bertrand Carlier (Gerlingen) 3. Mario Bernhard (Backnang)

Freizeit A
Peter Wetzel 2. Maximilian Gerlach 3. Detlef Janke

Freizeit B
Steven Pollak 2. Tobias Bergdolt 3. Stefan Kadlubski

Freizeit Damen
Linda Gy 2. Gabriela Silva Correa 3. Emilie Ehrlich

fünftes Spielwochenende 23/24

18.02.24 19:24

In der Oberliga traten die HOTSOX I zu ihrem zweiten Heimspiel der Saison an. Gegen die SI Stuttgart 3 begann Alexander Ehrlich gegen Martin Augst mit einem 3:0-Erfolg. Andreas Remitschka, der den erkrankten André Müller-Weitze ersetzte, musste sich danach in drei Durchgängen Dominique Hattler geschlagen geben. Stefan Rodekurth (3:0 gegen Oliver Viergutz) und Sven Janke (3:0 gegen Markus Höferlin) sicherten jedoch schließlich die drei Punkte für die Unterländer.

In der zweiten Partie des Tages spielte Ehrlich erneut stark, verlor aber in einem spannenden Spiel mit 1:3 gegen Omar Hammouda. An Position Drei verlor Remitschka gegen Vincent Marschik mit 0:3 und damit lagen die HOTSOX 0:2 hinten. Sven Janke gewann danach sein Spiel gegen Thomas Schroers und stellte den Anschluss her. Stefan Rodekurth hielt das Spiel an Position Eins gegen Peter Hofmann lange offen, verlor aber schließlich in fünf Sätzen.

Mit dem Sieg gegen die SI Stuttgart 3 liegen die HOTSOX I in der neuen Oberliga-Tabelle mit 11 Punkten auf Rang Sechs. Am 16.03. geht es in Böblingen gegen die SI Stuttgart 2 sowie die Devils Gerlingen 1 weiter.

Die HOTSOX II hatten am Sonntag ein Auswärtsspiel in Böblingen. Zusätzlich zu der erschwerten Anfahrt durch eine Autobahn-Sperrung ergab sich noch ein weiteres Ärgernis. Die SI Stuttgart 6 konnte nicht antreten und somit blieb nur die Partie Heilbronn 2 gegen die SI Stuttgart 5 übrig. Marc Winkler verlor sein erstes Spiel seit Jahren 0:3 gegen Lea Braun, was Bodo Schäfer mit einem 3:1-Erfolg gegen Saskia Knobling ausgleichen konnte. An den Positionen Eins und Zwei gab es zwei Fünfsatzspiele. Eike Gehlhaar verlor gegen Michal Straka und Andreas Baumeister musste sich Markus Kunzi geschlagen geben.

Trotz der Niederlage haben die Unterländer somit 3 Punkte mehr durch den (geschenkten) Sieg gegen die SI Stuttgart 6. In der Tabelle rangieren sie damit mit 13 Punkten auf Rang 5. Der nächsten Spieltag führt das Team am 17.03. wieder ins Happy Match. Dann geht es gegen Taubertal 2 und die Devils Gerlingen 4.

 

viertes Spielwochenende 23/24

21.01.24 19:18

In Wiesloch spielten am Samstag die HOTSOX I beim ersten Spieltag des neuen Jahres. In der ersten Partie gegen die SI Stuttgart 3 konnten die Unterländer einen wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg einfahren. Dabei taten sich Alexander Ehrlich (gegen Dominique Hattler) und Stefan Rodekurth (gegen Marco Lubanski) schwer. Beide gingen über die volle Distanz von fünf Sätzen, gewannen aber letztlich. André Müller-Weitze und Sven Janke machten es souveräner – 3:1 von Müller-Weitze gegen Markus Höferlin und 3:0 von Janke gegen Oliver Viergutz.

Danach ging es für die HOTSOX gegen die Heimmannschaft SC Wiesloch. Alexander Ehrlich musste sich zu Beginn ebenso gegen Omar Hammouda 0:3 geschlagen geben, wie André Müller-Weitze gegen Vincent Marschik. Nach Stefan Rodekurths darauf folgender 0:3-Niederlage gegen Peter Hoffmann war die Partie bereits entschieden. Sven Janke holte aber noch einen Ehrensieg für Heilbronn, indem er Thomas Schroers klar 3:0 schlug. In der aktuellen Oberliga-Tabelle bleiben die HOTSOX I mit nun acht Punkten auf Rang 7. Der nächste Spieltag findet am 17.02. im heimischen Happy Match Obereisesheim statt.

Die zweite Mannschaft spielte am Sonntag in Gerlingen. Gegen die Backnanger Squash Tigers 1 gelang Tobias Scheske und Bodo Schäfer der perfekte Start. Scheske gewann 3:0 gegen Sebastian Plum, Schäfer ebenso klar gegen Achmet Elezovski. Andreas Baumeister machte danach an Position Eins alles klar. Er gewann 3:0 gegen Mario Bernhard. Auch das letzte Spiel ging ebenso an die HOTSOX II, allerdings musste Eike Gehlhaar gegen Michael Hamprecht über die volle Distanz gehen.

Gegen die Gastgeber FP Gerlingen 1 gelang es Scheske gegen Oliver Stoffels leider nicht, seinen Sieg zu wiederholen. Er musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Auch bei Bodo Schäfer war der Gegner zu stark, er verlor gegen Rainer Ginzel 1:3. Doch die Heilbronner kamen nochmal zurück. Andreas Baumeister gewann mit 3:1 gegen Ralph Bieber und Eike Gehlhaar gewann nach 1:2 Satzrückstand noch gegen Richard Kohler. Zwar ein „verlorenes“ Unentschieden, aber ein wichtiger Punktgewinn für die enge Bezirksliga-Tabelle. Dort stehen die Unterländer nun mit zehn Punkten auf dem starken vierten Platz. Der nächste Spieltag findet am 18.02. in Böblingen statt.

drittes Spielwochenende 23/24

18.12.23 15:49

Am Samstag ging es für die erste Mannschaft des SC HOTSOX Heilbronn in der Oberliga mit einem Heimspiel im Happy Match Obereisesheim weiter. Zu Gast waren die Teams SI Stuttgart 2 sowie die Squash Devils Gerlingen 1. Den Beginn machte Alexander Ehrlich mit einem klaren 3:0-Erfolg gegen Peter Perivoitos. André Müller-Weitze musste sich danach Aylin Günsav in drei Durchgängen geschlagen geben, aber Stefan Rodekurth und Sven Janke gewannen mit 3:1 / 3:0 gegen Juri Gerken bzw. Jose Romero und holten damit den ersten Saisonsieg für die HOTSOX.

In der zweiten Begegnung des Tages legte Alexander Ehrlich gegen Jean-Luc Loutrage los. Die beiden lieferten sich das spannendste Spiel des Tages, wobei Ehrlich in fünf Sätzen den Kürzeren zog. Nachdem sowohl Müller-Weitze gegen Stephan Hillmann als auch Rodekurth gegen den Ungarn Peter Szebeni klar verloren, war Sven Jankes starkes Spiel zum 3:0 gegen Krisztian Soos leider nur noch "Ergebniskosmetik". Die Partie der Gäste Devils 1 gegen SI Stuttgart 2 gewannen die Gerlinger klar mit 4:0.

In der neuen Oberliga-Tabelle stehen die Heilbronner mit fünf Punkten auf Rang Sieben. Weiter geht es im neuen Jahr am 20. Januar in Wiesloch. Gegner sind dann der SC Wiesloch 1 und die SI Stuttgart 3.

Für die HOTSOX II ging es am Sonntag zum zweiten Mal in Folge nach Böblingen. Gegen die Backnanger Squash Tigers 1 gelang ihnen ein Start nach Maß. Cedric Budczinski gewann 3:0 gegen Uwe Schmidt und Thomas Hetschel 3:0 gegen Achmet Elezovksi. Nachdem Andreas Baumeister sich an Position Eins mit 1:3 Mario Bernhard geschlagen geben musste, war es Eike Gehlhaar, der mit einem Viersatzsieg im letzten Spiel gegen Michael Hamprecht den ebenfalls ersten Saisonsieg sicherte.

In der zweiten Partie des Tages hätte es beinahe wieder für Punkte gereicht. Budczsinki gewann erneut klar gegen Timo Sigle und Thomas Hetschel lag gegen Jan Wörsinger schon 2:1 vorne, als dieser sein Comeback startete und noch gewann. An den Positionen Eins und Zwei war für Andreas Baumeister und Tobias Scheske gegen Harald und Rainer Sigle gestern leider nicht zu holen und so ging die Partie mit 1:3 aus.

In der neuen Bezirksliga-Tabelle rangieren die HOTSOX II auf Rang sechs mit derselben Punktzahl. Weiter geht es am 21. Januar in Gerlingen. Die HOTSOX Heilbronn wünschen allen Leser:innen fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ergebnisse und Tabellen

zweites Spielwochenende 23/24

26.11.23 19:55

Am Samstag ging es für die HOTSOX I in der Oberliga BW mit dem zweiten Spieltag weiter. Im OFit in Ostfildern startete Alexander Ehrlich die Partie gegen Scharnhausen 1 mit einem 3:1-Erfolg gegen Carsten Doil. André Müller-Weitze verlor danach an Position Drei ebenso mit 0:3 gegen Mareike Omlor, wie Stefan Rodekurth an Eins gegen Sven Stettler. Sven Janke konnte im letzten Spiel mit 3:2 gegen Sherif Rashdan gewinnen und holte so das Unentschieden für Heilbronn.

Die zweite Partie gegen Scharnhausen 2 begann mit einer 0:3-Niederlage von Ehrlich gegen Josef Müller und einem Fünfsatz-Erfolg von Müller-Weitze gegen Christian Fallscheer. Rodekurth verlor danach 0:3 gegen Frederik Eichmeier, was Janke mit einem klaren Sieg gegen Hannes Hergenröder wieder ausglich. Mit zwei „verlorenen“ Unentschieden und dadurch zwei Punkten stehen die HOTSOX I in der Oberliga auf Rang Sieben. Weiter geht es für sie am 16.12. mit einem Heimspiel im Happy Match Obereisesheim.

Die HOTSOX II traten am Sonntag in Böblingen an. In der ersten Partie gegen die SI Stuttgart 6 begannen die kurzfristig eingesprungenen Hans-Joachim Rodekurth und Detlef Janke. Rodekurth verlor leider genauso 0:3 gegen Aljosha Feick wie Janke gegen Lea Braun. Andreas Baumeister machte es mit seinem klaren Sieg an Position Eins gegen Markus Klement noch einmal spannend, allerdings musste sich Eike Gehlhaar im letzten Spiel gegen Michal Straka 0:3 geschlagen geben.

In der zweiten Partie gegen die Squash Devils Gerlingen 4 kamen sowohl Janke als auch Rodekurth besser ins Spiel, verloren aber beide erneut mit je 0:3 gegen Thomas Aumann und Bertrand Carlier. Diesmal war es Gehlhaar, dem es gelang das Spiel noch einmal spannend zu machen. Er bleib in drei Sätzen gegen Stephan Jung siegreich. An Position Eins konnte Baumeister die Steilvorlage allerdings nicht nutzen und verlor gegen Jean-Luc Loutrage in drei Sätzen. In der Bezirksliga stehen die HOTSOX II mit drei Punkten auf dem letzten Platz. Der nächste Spieltag führt die Mannschaft am 17.12. erneut nach Böblingen.

 

Erstes Spielwochenende 23/24

22.10.23 23:31

In Karlsruhe begann für die HOTSOX I am Samstag die neue Saison in der Oberliga Baden-Württemberg. Ausgerechnet gegen zwei der stärksten Teams der Vorsaison durfte man starten und tat sich wie erwartet schwer. Alexander Ehrlich und André Müller-Weitze starteten in der Partie gegen die zweite Mannschaft der Gastgeber mit klaren Niederlagen und auch Stefan Rodekurth an Position 1 konnte es nicht besser machen. Sven Janke’s Fünfsatz-Erfolg gegen den leicht favorisierten Fabian Kohn war leider der einzige Lichtblick in der Niederlage.

Gegen die Devils Gerlingen 2 ging es besser los, da Ehrlich diesmal nach gutem Spiel 3:2 gewann. Müller-Weitze und Stefan Rodekurth verloren anschließend leider beide klar und so kam es wieder auf Janke an. Ebenfalls erneut ging sein Spiel gegen Magdy Atta über fünf Sätze, diesmal leider mit dem schlechteren Ausgang für den Heilbronner. Insgesamt zwei Niederlagen und der letzte Platz in der ersten Tabelle der neuen Spielzeit.

Am Sonntag gab es gleich zum ersten Spieltag in der neuen Bezirksliga-Saison für die HOTSOX II auch direkt ein Heimspiel. Die erste Partie gegen Taubertal 2 begann mit einem klaren Sieg von Thomas Hetschel und einer ebenso deutlichen Niederlage von Hermann Tacke. Andreas Baumeister brachte Heilbronn danach mit einem für ihn typischen Comeback-Sieg nach 0:2-Rückstand in Front, aber Bodo Schäfer zog gegen Armin Geiger im letzten Spiel mit 1:3 der kürzeren. Insgesamt wurde das Unentschieden knapp „verloren“, daher ging nur ein Punkt an die Unterländer.

Gegen die SI Stuttgart 5 brachte Hetschel die HOTSOX II erneut mit eine klaren Sieg in Führung. Tacke konnte erneut nicht gewinnen, holte aber einen wichtigen Satz bei seiner 1:3-Niederlage. An Position Eins war danach für Baumeister nichts zu holen, aber Bodo Schäfer gewann klar und sicherte den Heilbronnern diesmal das „gewonnene“ Unentschieden durch das bessere Satzverhältnis. In der ersten Bezirksliga-Tabelle liegt Heilbronn’s zweite damit auf Rang Vier.

Squash ins olympische Programm 2028 in Los Angeles aufgenommen

16.10.23 12:46

Squash wird bei den Olympischen Sommerspielen 2028 in Los Angeles erstmals olympisch! Das Organisationskomitee von Olympia 2028 in Los Angeles (LA28) schlug am 9. Oktober 2023 insgesamt fünf Sportarten zur Integration für Olympische Sommerspiele 2028 in Los Angeles vor: Baseball/Softball, Flag Football, Cricket, Lacrosse und Squash. Am 13. Oktober 2023 stimmte das Exekutivkomitee (Executive Board) des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) für die Aufnahme der fünf Sportarten und damit für Squash. Die finale Entscheidung und Zustimmung für Squash folgte dann am heutigen Montag, den 16. Oktober 2023 im Rahmen der 141. Sitzung des Internationalen Olympisches Komitees (IOC) im indischen Mumbai.

Weltverband: https://www.psaworldtour.com/featured-news/squash-confirmed-for-la28-olympic-games/ 
LA28: https://la28.org/

HOTSOX II halten die Liga! Beide Teams auf Platz 6

08.05.23 15:07

Am Wochenende fanden die letzten Spieltage der Saison 2022/23 für die beiden Heilbronner Squash-Mannschaften statt. In der Oberliga traten die HOTSOX I in Scharnhausen an. Gegen den TSV Scharnhausen 1 gelang den Unterländern das Kunststück, mit nur 3 Spielern zu gewinnen. Durch den kurzfristigen Ausfall von Alexander Ehrlich war das Team nur zu dritt angereist. Die Partie an Position Vier war somit automatisch verloren und Andreas Remitschka lag im ersten Spiel bereits 0:2 zurück, also er sein Comeback startete. Er siegte am Ende in fünf Sätzen und gleichzeitig gewannen Stefan Rodekurth und Sven Janke ihre Spiele klar.

In der zweiten Partie des Tages war die SI Stuttgart 3 einfach zu stark und gewann mit 4:0 gegen die Heilbronner. In der Abschlusstabelle landen die HOTSOX am Ende mit 21 Punkten auf Rang Sechs. Nach einer Saison mit vielen Verletzungssorgen ein durchaus versöhnliches Ergebnis. Sven Janke und Stefan Rodekurth beendeten die Saison beide unter den Top-Spielern der Liga.

In der Bezirksliga ging es für die HOTSOX II am letzten Spieltag noch mal um einiges. Im heimischen Happy Match Obereisesheim empfingen die Heilbronner die direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, die SI Stuttgart 7. Zwei Niederlagen hätten möglicherweise das abrutschen auf den Relegationsplatz bedeutet, was natürlich vermieden werden sollte. Tobias Scheske startete an Position Vier für die HOTSOX und verlor in drei Durchgängen. Im Anschluss gelangen Andreas Baumeister, André Müller-Weitze und Eike Gehlhaar klare Siege, die diese wichtige Partie zu ihren Gunsten entschieden.

Im Spiel gegen die zweite Gastmannschaft aus Bad Mergentheim, dem SRC Taubertal 2, startete Scheske mit einem 3:0-Sieg. Während Andreas Baumeister und Eike Gehlhaar sich geschlagen geben mussten, gewann Müller-Weitze erneut klar und sicherte damit das „gewonnene“ Unentschieden. Ausschlaggebend war dafür der gewonnene Satz von Eike Gehlhaar bei dessen Viersatz-Niederlage.

In der Abschlusstabelle der Bezirksliga landeten die Heilbronner damit genau wie die erste Mannschaft auf Rang Sechs und verhinderten Abstiegssorgen am Ende souverän.

Tabellen und Ergebnisse

HOTSOX II punkten im Abstiegskampf

16.04.23 21:07

Für die HOTSOX I ging es am Samstag ins Pink Power nach Böblingen zum siebten Oberliga-Spieltag, die Gegner hießen SI Suttgart 2 und SRC Taubertal 1. Nachdem Taubertal im ersten Spiel des Tages gegen Stuttgart 0:4 verloren hatte, starteten die HOTSOX mit André Müller-Weitze und Alexander Ehrlich in die Partie. Beide konnten mit guten Leistungen punkten, Müller-Weitze gewann 3:0, Ehrlich mit 3:1. Mit der Führung im Rücken hatten auch Stefan Rodekurth und Sven Janke Rückenwind und gewannen ihre Spiele mit je 3:1 zum klaren Gesamtsieg für Heilbronn.

Das zweite Spiel des Tages ging für die Unterländer verloren. Gegen die Tabellenzweiten aus Stuttgart mussten sich alle HOTSOX in drei Sätzen geschlagen geben. Als die Partie bereits entschieden war verletzte sich Stuttgarts Spieler an Position Eins, Sanjay Raval, leider beim Spiel gegen Stefan Rodekurth und musste aufgeben. In der Oberliga-Tabelle liegen die HOTSOX vor dem letzten Spieltag mit 18 Punkten auf Rang Sechs. Am 6. Mai spielen die Heilbronner nochmal im OFit Scharnhausen gegen den TSV Scharnhausen und die SI Stuttgart 3.

li. Bodo Schäfer, re. Marc Groß (Magstadt)
Die HOTSOX II traten am Sonntag in Weinstadt, dem Heimspielort der Moskitos Waiblingen, zum Bezirksliga-Spieltag an. Nachdem Waiblingen 3 gegen Magstadt 1 unentschieden gespielt hatte, waren die Heilbronner mit ihrer ersten Partie gegen Magstadt an der Reihe. Tobias Scheske machte den Anfang und verlor knapp in fünf Sätzen. Bodo Schäfer schaffte danach mit einem 3:0-Erfolg den Anschluss und Eike Gehlhaar brachte das Team sogar in Führung. Im letzten Spiel musste sich Andreas Baumeister zwar mit 1:3 geschlagen geben, das bessere Satzverhältnis blieb den HOTSOX aber dennoch. Damit ein „gewonnenes“ Unentschieden und zwei Punkte anstatt einem.

Gegen Waiblingen 3 begann Tobias Scheske die Partie erneut mit einem Fünfsatzkrimi, den er mit 14:12 im fünften Satz hauchdünn für sich entschied. Danach gelang es Bodo Schäfer nach vier Durchgängen einen weiteren Sieg nachzulegen. Eike Gehlhaar (0:3) und Andreas Baumeister (2:3) verloren danach aber leider und so ging auch das zweite Spiel unentschieden aus, wenn auch diesmal mit nur einem Punkt wegen dem schlechteren Satzverhältnis.

li. Jan Pawlowski (Waiblingen) re. Tobias Scheske
In der Tabelle liegen die Heilbronner vor dem letzten Spieltag somit mit 18 Punkten auf Rang Sechs und damit gleichauf mit Stuttgart 7, gegen die sie am letzten Spieltag antreten. Auf Rang Acht, dem Relegationsplatz, liegt Waiblingen 3 mit 15 Punkten und dahinter Magstadt 1, deren Abstieg in die Kreisliga schon sicher ist. Der letzte Spieltag in der Bezirksliga folgt am 7. Mai – dann spielen die HOTSOX im heimischen Happy Match Obereisesheim.

wichtige Siege im engen Mittelfeld

19.02.23 19:48

Am Samstag wurde in Gerlingen der 5. Doppelspieltag der Oberliga BW ausgetragen. Die HOTSOX Heilbronn I spielten dabei gegen die beiden besten Mannschaften der Gastgeber. Zu Beginn der Partie gegen die Devils 1 verlor Alexander Ehrlich mit 0:3, was Andreas Remitschka mit einem dramatischen Fünfsatz-Erfolg (12:10 im fünften) wett machte. Im Anschluss gelang es Stefan Rodekurth nach einem 0:2-Rückstand noch zu gewinnen und Sven Janke holte den entscheidenen 3:1-Sieg gegen Stephan Hillmann.

In der zweiten Partie gegen die Devils 2 gab es erneut enge Spiele. Ehrlich brachte die Unterländer mit seinem 3:0 in Führung, danach setzte es allerdings nur noch Niederlagen. Remitschka verlor mit 1:3, Rodekurth mit 0:3 und Sven Janke musste sich in engen fünf Durchgängen geschlagen geben. In der neuen Tabelle liegen die HOTSOX I mit 13 Punkten auf Rang Sieben und haben weiterhin 10 Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Am 18. März geht es mit einem Heimspiel im Happy Match weiter. Zu Gast sein werden dann die Teams Ulm 1 und Karlsruhe 2.

v.l. Tacke, Scheske, Schäfer, Gehlhaar, Baumeister
Ein Heimspiel hatten am Sonntag die HOTSOX II bei ihrem Bezirksliga-Spieltag. Zu Beginn gab es gegen die SI Stuttgart 6 einen klaren 3:0-Erfolg für Bodo Schäfer und eine klare Niederlage für Tobias Scheske. Andreas Baumeisters typischem Fünfsatz-Sieg stand zum Schluss eine ebenso knappe Niederlage von Eike Gehlhaar gegenüber. So trennten die beiden Teams sich Unentschieden, wobei Heilbronn sage und schreibe 3 Pünktchen mehr gemacht hatte und damit 2 Zähler für das „gewonnene“ Unentschieden erhielt.

Die zweite Partie gegen den TSV Scharnhausen konnte das Heimteam ebenso erfolgreich gestalten. Andreas Baumeister und Eike Gehlhaar (beide 3:1) sowie Bodo Schäfer (3:0) gewannen Ihre Spiele und machten damit Tobias Scheskes Auftaktniederlage unbedeutend. Starke 5 von 6 Punkte hieven die Unterländer in der neuen Tabelle auf Rang fünf in der 2023 sehr engen Bezirksliga. Weiter geht es für die HOTSOX II am 19. März mit einem Auswärtsspiel in Gerlingen.

 

schweres Wochenende für beide HOTSOX-Teams

29.01.23 19:04

Beim ersten Spielwochenende im neuen Jahr hatten es beide Mannschaften der HOTSOX Heilbronn schwer. Die 1. Mannschaft (Oberliga) spielte in Ostfildern beim TSV Scharnhausen und außerdem gegen die SI Stuttgart 3. Durch den Ausfall von Andreas Remitschka sprang André Müller-Weitze ein und gab somit sein Comeback nach langer Verletzungspause. Ebenfalls zurück nach seiner Verletzung war Stefan Rodekurth. Gegen Scharnhausen erspielten die Unterländer ein „gewonnenes“ Unentschieden, gegen Stuttgart eine 1:3 Niederlage. Der nächste Spieltag findet für die HOTSOX I am 18.02. in Gerlingen statt.

Die 2. Mannschaft (Bezirksliga) trat am Sonntag in Bad Mergentheim beim SRC Taubertal 2 an. Andreas Baumeister holte beim klaren 0:4 gegen die Gastgeber den „Ehrensatz“, während Bodo Schäfer und Thomas Hetschel die beiden Siege beim „verlorenen“ Unentschieden gegen SI Stuttgart 7 die beiden Siege einfuhren. Weiter geht es für die HOTSOX II am 19.02. mit einem Heimspiel im Happy Match.

HOTSOX holen sich trotz Ausfällen wichtige Punkte!

11.12.22 18:30

Am Wochenende wurde der dritte Spieltag der Oberliga Baden-Württemberg ausgetragen. Im Happy Match Obereisesheim empfingen die HOTSOX I die Tabellenführer der SI Stuttgart 2 sowie den SRC Taubertal 1. Bei Heilbronn fiel neben dem bereits seit dem Sommer an der Schulter verletzten André Müller-Weitze auch Stefan Rodekurth mit einem Muskelfaserriss aus.

So kam Eike Gehlhaar zu seinem 5. und 6. Oberligaeinsatz. Im wichtigen Spiel gegen das noch punktlose Taubertal startete er mit einem ganz wichtigen 3:1-Erfolg gegen Ralf Schneider. Alexander Ehrlich konnte danach gegen Sven Reiter gleich mit einem ebenfalls engen 3:1 nachlegen. Im Spiel der Einser gelang es Sven Janke von einem 0:1-Satzrückstand zurückzukommen und im vierten Durchgang einen extralangen Tie-Break mit 17:15 zu gewinnen. Damit war die Partie schon gewonnen, doch Andreas Remitschka bestätigte das Ergebnis noch mit einem erneuten Viersatzsieg über Ulrich Wörner.

Die zweite Partie gegen die favorisierte SI Stuttgart 2 ging klar mit 0:4 verloren. Heraus stachen allerdings auch hier Gehlhaar und Ehrlich. Letzterer holte gegen den Ex-Bundesliga-Akteur Oliviera einen Satz während Eike das Spiel beim 1:3 gegen Pascal Martin die ganze Zeit offen hielt und sogar Möglichkeiten auf einen weiteren Satzgewinn hatte.

Mit drei ganz hart erkämpften Punkten gegen Taubertal setzen sich die HOTSOX damit in der Tabelle weiter von den Abstiegsplätzen ab. Mit 8 Zählern liegen sie auf Rang Sieben, während Ulm und Taubertal weiterhin Punktlos sind. Am 28.1. geht es für die Unterländer mit zwei Auswärtsspielen in Scharnhausen weiter.

Die HOTSOX II um Kapitän Andreas Baumeister spielten am Sonntag in Magstadt. Dort gelang es Thomas Hetschel die Heilbronner mit einem 3:0-Sieg in Führung zu bringen. Baumeister und Hermann Tacke mussten sich im Anschluss zwar geschlagen geben, Baumeister gewann allerdings zwei Sätze, die noch wichtig wurden. Bodo Schäfer gewann nämlich die Partie der Zweier mit 3:1 und stellte somit auf Unentschieden. Mit dem mehr gewonnenen Satz ergatterte Heilbronn den Zusatzpunkt für das bessere Satzverhältnis.

v.l. Tacke, Hetschel, Schäfer, Baumeister
Gegen Waiblingen 3 mussten sich die Unterländer danach in einer ganz engen Kiste geschlagen geben. Hetschel stellte erneut mit einem klaren Sieg auf 1:0, aber Tacke und Schäfer verloren je 1:3. Im Spiel der Einser ging es besonders knapp zur Sache. Andreas Baumeister musste sich trotz starkem Comeback nach 0:2, drei (!) Tie-Breaks und insgesamt fünf Durchgängen dem routinierten Holger Lang geschlagen geben.

In der Bezirksliga-Tabelle liegen die HOTSOX II jetzt mit 9 Punkten auf Rang Vier. Beim nächsten Spieltag am 29.1. geht es für sie in Bad Mergentheim gegen Taubertal 2 und SI Stuttgart 7.

Ergebnisse und Tabellen

HOTSOX I & II mit Premierensiegen!

20.11.22 18:00

Am Wochenende waren die Heilbronn HOTSOX wieder mit ihren beiden Squashmannschaften im Einsatz. Die HOTSOX I machten am Samstag den Anfang beim Oberliga-Spieltag. In Karlsruhe traten sie gegen den SC Karlsruhe 2 und den SC Ulm 1 an.

Im ersten Spiel der Auftaktbegegnung gegen Ulm machte es Alex Ehrlich gleich so richtig spannend. Er siegte nach 1:2 Satzrückstand noch gegen Andreas Fauland mit 3:2. Den anderen Heilbronnern Andi Remitschka, Sven Janke und Stefan Rodekurth gelangen jeweils klare 3:0-Siege zum insgesamt eindeutigen 4:0-Erfolg. Die zweite Partie gegen den SC Karlsruhe verlief ebenfalls deutlich, diesmal jedoch leider in der entgegengesetzten Richtung. Lediglich Sven Janke gelang ein Satzgewinn bei seiner 1:3-Niederlage gegen Patrick Schädle, alle anderen mussten sich mit je 0:3 geschlagen geben.

Denzau (li.) & Remitschka
In der neuen Oberliga-Tabelle finden sich die Unterländer mit fünf Punkten auf Rang Sieben wieder. Hinter Ihnen befinden sich die Teams aus Taubertal und Ulm auf den Abstiegsplätzen. Der nächste Spieltag findet am 10.12. wieder im heimischen Happy Match statt. Dann sind die Tabellenführer der SI Stuttgart 2 und der SRC Taubertal zu Gast.

Die HOTSOX II hatten am Sonntag ihren ersten Heimspieltag der Saison. Zu Gast waren die Teams der Squash Devils 3 und FP Gerlingen 1. Den Beginn der Partie gegen die Devils markierten Bodo Schäfer mit einem 3:1- und Hermann Tacke mit einem 3:2-Sieg.

Eike Gehlhaar gelang es im Anschluss, mit einem Fünfsatz-Comebacksieg nach 0:2 Satzrückstand gegen Bertrand Carlier den Gesamterfolg für die Unterländer klar zu machen. Bei so einer engen Partie war es fast selbstverständlich, dass auch das letzte Spiel zwischen Andi Baumeister und Stephan Jung über die volle Distanz ging. Sieger war diesmal der Devil Jung, doch die drei Punkte waren den HOTSOX schon sicher.

In der zweiten Partie mit Heilbronner Beteiligung des Tages startete Hermann Tacke mit einer 1:3 Niederlage gegen Axel Nieder, jedoch sollte hier jeder gewonnene Satz wichtig werden. Bodo Schäfer legte mit einem 3:0-Erfolg nach und auch Eike Gehlhaar konnte sein zweites Spiel gewinnen (3:1). Andi Baumeister konnte das abschließende Spiel der Position Eins zwar nicht siegreich gestalten, holte aber den wichtigen Satz zum „gewonnenen“ Unentschieden, dass zwei weitere Punkte einbrachte.

v.l. Tacke, Gehlhaar, Baumeister und Schäfer
Mit insgesamt fünf gewonnenen Punkten können die Heilbronner mehr als zufrieden sein und klettern gleichzeitig in der Tabelle auf Rang Vier. Beim nächsten Bezirksliga-Spieltag am 11.12. geht es für die HOTSOX II zum Auswärtsspiel nach Magstadt, wo die Gegner Magstadt 1 und Waiblingen 3 heißen werden.

HOTSOX starten in neue Saison

09.10.22 18:32

Am Wochenende fanden die ersten Spieltage der Saison 22/23 statt. Im Happy Match Obereisesheim empfingen die HOTSOX I am Samstag die Gästeteams Squash Devils Gerlingen 1 & 2. Zum Auftakt gewannen die Devils 2 überraschend mit 3:1 gegen die favorisierten Devils 1. Danach starteten die Heilbronner Squasher mit Niederlagen von Alexander Ehrlich (0:3 gg. Jean-Luc Loutrage) und Andreas Remitschka (1:3 gg. Vincent Ritter) in die Begegnung gegen die Devils 1.

Im Anschluss konnte Stefan Rodekurth mit seinem 3:0-Erfolg gegen Andre Weingerl den Anschluss zum 1:2 in der Partie herstellen. Sven Janke gelang es in der letzten Begegnung mit einem 3:1-Sieg über Frederik Eichmeier das Unentschieden zu komplettieren. Bei 2:2 Spielen und 7:7 Sätzen entschieden am Ende 133:122 Einzelpunkte über die 2 Punkte für das bessere Verhältnis zugunsten der HOTSOX.

Die zweite Partie gegen die Devils 2 begann mit einem Fünfsatz-Marathon von Alexander Ehrlich. Nach 0:2 Satzrückstand gegen Sydney Rüger kam er nochmal auf 2:2 ran, verlor aber am Ende knapp mit 2:3. Andreas Remitschka musste sich danach Benjamin Hannsmann genauso 0:3 geschlagen geben, wie Stefan Rodekurth der Schweizerin Celine Walser. Sven Janke gelang mit seinem 3:2-Sieg im letzten Spiel der "Ehrenpunkt" zum 1:3.

In der ersten Oberliga-Tabelle der neuen Saison liegen die HOTSOX auf Rang 6 mit 2 Punkten. Der nächste Spieltag findet für die HOTSOX I am 19.11. in Karlsruhe statt. Die Gegner werden dann der 1.SC Karlsruhe 2 und der 1. Ulmer SC 1 sein.

Auch für die zweite Mannschaft der HOTSOX ging es zum ersten Mal in der neuen Spielzeit zur Sache. Am Sonntag spielten Sie im Pink Power Böblingen zuerst gegen die SI Stuttgart 6. Dabei legten Bodo Schäfer (3:2-Sieg gg. Robert Scharnagl) und Tobias Scheske (3:1 gg. Ulrich Rink) los wie die Feuerwehr. Andreas Baumeister verlor danach mit 0:3 gegen Markus Klement und Eike Gehlhaar musste sich nach langen fünf Sätzen Michal Straka geschlagen geben. Zu allem Überfluss hatte Stuttgart hier auch noch das bessere Satzverhältnis und erhielt somit 2 Punkte beim Unentschieden.

Gegen den TSV Scharnhausen 3, der aus dem SC Nürtingen hervorgegangen ist, begann Tobias Scheske erneut mit einem Sieg (3:0 gg. Jan Schwämmlein). Bodo Schäfer musste sich Paul Kern in drei Durchgängen geschlagen geben und auch Andreas Baumeister unterlag mit demselben Ergebnis Silke Altmann. Nun musste Eike Gehlhaar in der letzten Partie die Kohle aus dem Feuer holen und tat dies mit Bravur. In fünf Sätzen bezwang er die amtierende BW-Meisterin Marion Storm und errang somit einen weiteren Punkt für die Heilbronner, die erneut das schlechtere Satzverhältnis hatten.

Mit 2 Punkten liegt man genau wie die erste Mannschaft auf Rang sechs 6 der ersten Bezirksliga-Tabelle. Weiter geht es für die HOTSOX II am 20.11. mit einem Heimspiel im Happy Match. Dann empfangen sie ihre Gäste FP Gerlingen 1 und die Squash Devils Gerlingen 3.

Ergebnisse und Tabellen unserer Mannschaften wie gewohnt unter LIGA

BW-Meisterschaft im Happy Match!

07.10.22 12:32

Die Baden-Württembergische Einzelmeisterschaft kommt ins Happy Match!

Ende September kam die Ausschreibung der Landesmeisterschaft für das Jahr 2022 raus. Abhängig von der Teilnehmerzahl werden an ein oder zwei Turniertagen – 26./27.11.2022 – die BW-Meister:innen ermittelt. Außer um den Titel wird es auch um ein Preisgeld von insgesamt über 600 € (gleich verteilt auf Damen und Herren) gehen.

Den HOTSOX kommt damit die doppelte Ehre zu, zum einen die erste BW-Meisterschaft seit der Corona-Pandemie zu veranstalten und zum anderen einen amtierenden Meister zu stellen. Stefan Rodekurth gewann 2019 bei der letzten Austragung, Marion Storm bei den Damen.

Alle Infos zu Anmeldung und Turnier

Rapp und Günsav sind HSO-Champions!

04.03.20 20:02

Die 10. Heilbronn Squash Open sind Geschichte, die am Samstag den 29.02.2020 ausgetragen wurden. Zum dritten Mal sind die Sieger von Damen und Herren-Feld ein Pärchen. Aylin Günsav (Devils Stuttgart) gelang es ohne Satzverlust durch Siege gegen Savannah Reif-Romero (SI Stuttgart) und Karen Schneider ins Finale zu kommen. Dasselbe gelang Ihrer Finalgegnerin Farah Abdelmonam (ebenf. SI Stuttgart). Im Finale setzte sich Günsav in drei hart umkämpften Sätzen durch und gewann die Open damit zum ersten Mal. Dritte wurde Savannah Reif-Romero, die Karen Schneider mit 3:1 Sätzen geschlagen hatte.

 
v.l. Gräßer, Abdelmonam, Shehata, Rapp, Günsav, Petzoldt, Reif-Romero, Pubantz

Im Herren-Feld konnte der deutsche Vize-Meister Valentin Rapp seine Nr.1-Setzung rechtfertigen. Der 27-Jährige vom RC Worms gewann sein Erstrundenspiel mit 3:0 gegen Kevin Pubantz (SC Ulm) und konnte sich im Halbfinale gegen Tim Gräßer (SI Stuttgart) mit dem selben Ergebnis durchsetzen. Sein Gegner im Finale war der an Pos. 2 gesetzte Tarek Shehata (Mos. Waiblingen). Er gewann sein Erstrundenspiel gegen Selatin Kara (Devils Stuttgart) mit 3:1 und zog mit selbigen Ausgang gegen Ben Petzoldt (SC Karlsruhe) ins Endspiel ein.

 
v.l. Abdelmonam, Günsav, Reif-Romero

Das wurde dann zum spannendsten der letzten Jahre. Shehata ging mit einem 11:9 im ersten Satz in Führung, ehe Rapp mit 11:3 ausgleichen konnte. In den folgenden beiden Sätzen war es immer bis Satzmitte eng und die Zuschauer durften sich über einige spektakuläre Ballwechsel freuen. Ab diesem Zeitpunkt war immer Rapp derjenige, der davon ziehen konnte und sich somit seinen zweiten Heilbronn Squash Open Titel holen konnte.

 

Das B-Feld ging an Tom Meyer vom Squashboard Münster. Er setzte sich ohne Satzverlust durch und landete damit vor Carsten Doil (SC Nürtingen) und Siegfried Götzelmann (SRC Taubertal). Im C-Feld gewann Alexander Ehrlich von den HOTSOX Heilbronn. Er gewann im Halbfinale nach fünf Durchgängen gegen Rainer Niefer (Mos. Waiblingen) und kam im Endspiel nach einem 0:2-Rückstand gegen seinen Teamkollegen André Müller zurück und gewann. Dritter wurde Rainer Niefer.

 
v.l. Doil, Meyer, Götzelmann

Im D-Feld wurde eine Fünfergruppe ausgespielt, die Christopher Weber vom 1. SRC Leipzig gewann. Ebenfalls auf dem Podest landeten hier Michal Straka und Sebastian Finkenbeiner (beide SI Stuttgart). Das Freizeitfeld gewann in diesem Jahr Thomas Hetschel, der Heiko Lüdemann und Andy Herrmann auf die Plätze verwies.

 
v.l. Müller, Ehrlich, Niefer

Ergebnisse aller Felder

Bildergalerie Bodo Schäfer

Stefan Rodekurth gewinnt BW-Meisterschaft

05.06.19 22:25

Bei der Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaft in Waiblingen spielten am Wochenende des 25./26. Mai 42 Spielerinnen und Spieler um die Titel bei Damen und Herren. Der einzige Vertreter der HOTSOX Heilbronn, Stefan Rodekurth, startete an Position 6 gesetzt ins Turnier. Er zog mit 3:0-Siegen über Jens Herzberg (SI Stuttgart) und Rainer Niefer (Waiblingen) ins Viertelfinale am Samstag Abend ein. Gegen Michael Bleicher aus der Oberliga-Mannschaft der Waiblinger schaffte der Kapitän der HOTSOX I einen 3:1-Erfolg und zog damit ins Halbfinale am Sonntag ein.

Dort bezwang Stefan den für die SI Stuttgart in der Landesliga spielenden Felix Fischer mit 3:0 und sicherte sich damit das Final-Ticket. Sein Gegner im Finale war Yehia Semeda (Waiblingen), der das Finale durch Siege gegen Robert Posenau, Ralph Bieber, Dennis Welte und Benjamin Hannsmann erreichte. Im Endspiel war es Semeda, der zu Beginn Akzente setzte. Aber mit zunehmender Spielzeit gewann Rodekurth immer mehr die Kontrolle über das Spielgeschehen und gewann am Ende mit 3:1 Sätzen.

Der Wanderpokal für den Baden-Würrtembergischen Meister geht damit erstmalig nach Heilbronn. Bei den Damen gewann Marion Storm (Böblingen) nach einem starken Comeback nach 0:2-Satzrückstand gegen Farah Abdelmonam (SI Stuttgart) das „Gruppen-Endspiel“ und holte sich dem Damen-Titel.

 

Bild: Die BW-Meister/in Marion Storm und Stefan Rodekurth

Nina Kästner dritte bei Deutscher Jugend-Meisterschaft U19

07.04.19 23:44

Der HOTSOX-Juniorin Nina Kästner ist bei der Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaft 2019 in Hamburg ihr bisher größer Erfolg gelungen. Durch Ihre Setzung 3/4 konnte sich Kästner ein Spiel in der Qualifikations-Runde sparen. Die Erlenbacherin trat somit im Viertelfinale des Achterfeldes um den U19-Titel zum ersten Mal an.

v.l.n.r. Nina Kästner, Eva Nistler, Alexandra Kotkolik

Mit einem 3:0-Sieg setzte Sie sich gegen Lisa Westphal durch. Im Halbfinale verlor Kästner gegen die spätere Vizemeisterin Alexandra Kotkolik klar mit 0:3. Doch im Spiel um Rang Drei konnte Nina sich noch einmal von ihrer besten Seite zeigen. Mit 3:1 gewann Sie gegen Kim Rieck und holte den sensationell guten dritten Platz und damit das Podest! Wir gratulieren herzlich!

Hier findet ihr die Berichterstattung über alle anderen Felder der DJEM 2019.

Ergebnisse

Jens Schoor gewinnt Heilbronn Squash Open

04.03.19 01:20

Bei den 9. Heilbronn Squash Open spielten insgesamt 39 Teilnehmer/innen um die Plätze und Preise. Um 10 Uhr in der Früh ging es für die ersten los mit dem Kult-Turnier. Im A-Feld begann die Action um 12:00 Uhr mit Favoritensiegen von Tim Weber, Jens Schoor und Ben Petzoldt. Jan Siegle setzte sich im reinen Stuttgarter Bundesliga-Duell gegen Sven Lemmermann durch. Im Halbfinale stand es zwischen Siegle und Weber bereits 2:1 für Siegle, als Weber noch einmal zurück kam und ins Finale einzog. Ben Petzoldt zog den kürzeren im anderen Halbfinale, dass er gegen Schoor mit 8:11 8:11 8:11 verlor.

Im Finale war früh klar, dass Tim Weber nicht seine Top-Leistung abrufen konnte. Nach zwei Sätzen musste er mit einer Zerrung aufgeben. Jens Schoor ist damit erstmals Heilbronn Squash Open Champion. Im Sieger-Interview zeigte sich Schoor begeistert vom Traditionsturnier und ließ auf die Frage nach einem Turnier-Comeback ein vorsichtiges „Mal sehen“ im Raum stehen. Der einzige HOTSOX-Vertreter im A-Feld, Stefan Rodekurth feierte mit dem sechsten Platz sein bestes Abschneiden bei seinem Heimturnier bisher.

Das B-Feld entschied Mourad El Mously nach einem spannenden Viersatz-Finale gegen Selatin Kara für sich. Dritter wurde Carlos Robledo, der den Heilbronner Andreas Remitschka in fünf Sätz nieder rang. Das C-Feld entschied Timo Göhring für sich. Im reinen Baden-Badener Finale gegen Rolf Lazarro gewann er mit 3:0. Dritte und damit beste Dame im Feld wurde Aylin Günsav, die im Spiel um Platz Drei gegen Uwe Burkhardt gewann.

Eine reine HOTSOX-Angelegenheit war dagegen das D-Feld. Andre Müller gewann das Feld mit einem 3:0-Finalsieg gegen Andreas Baumeister. Dritter wurde Eike Gehlhaar mit einem Erfolg gegen Ahmet Elezovski. Das E-Feld ging an Hermann Tacke vor Ulrich Wanke und Tobias Scheske.

Im erstmals seit Jahren wieder ausgetragenen Freizeitfeld gewann Bodo Schäfer vor Andy Herrmann und Simon Hüls ohne Satzverlust!

Wir von den HOTSOX bedanken uns bei unseren Sponsoren Steffen Hüftle SV Versicherungen, Autohaus Spies, Logistic Lounge, Dunlop, Oliver, Feather, Unsquashable und natürlich dem Happy Match Obereisesheim.

Im nächsten Jahr gehen die Heilbronn Squash Open in ihr 10-jähriges Jubiläum. Wir hoffen, dann wieder ein ganz besonderes Event auf die Beine stellen zu können.

 

Ergebnisse Heilbronn Squash Open

Heilbronn Squash Open 2019 nächstes Wochenende

21.02.19 10:55

Alles Neu macht 2019! Die Heilbronn Squash Open finden im veränderten Format statt und bieten weiterhin attraktiven Squashsport für Spieler und Zuschauer!

Am 2. März 2019 werden die HSO in diesem Jahr zum ersten Mal als Ein-Tages-Turnier ausgetragen. Ab dem frühen Morgen wird den ganzen Tag gespielt, bis Abends das Finale stattfindet. Top-Spieler wie Valentin Rapp (Deutscher Vize-Meister 2018) und Ben Petzoldt werden auch in diesem Jahr wieder um den Titel kämpfen. Aber auch für den Freizeitspieler ist erstmals etwas dabei. Parallel zum Turnier wird ein Hobby/Freizeit-Turnier ausgetragen, dessen Gewinner/in einen attraktiven Sachpreis erspielen kann.

Mit der Wertung zur BW-Rangliste hat sich auch der Spielmodus verändert. In 8er-Feldern haben alle Spieler drei Spiele am Turniertag. Die Sieger des großen Finales am Samstag Abend werden auf dem ewigen HSO-Pokal zusammen mit Größen des Sport wie Andre Haschker, Raphael Kandra, Franziska Hennes, Sharon Sinclair uvm. verewigt und dürfen sich über ein stattliches Preisgeld freuen. Mit insgeamt 1200 EUR für das Damen- und Herrenfeld sind die Heilbronn Squash Open das best-dotierte Turnier in Baden-Württemberg.

Auch in diesem Jahr sind unseren langjährigen Sponsoren Steffen Hüftle SV Versicherungsbüro, Autohaus Spies, Dunlop Sport, Oliver, Unsquashable, Feather und natürlich das Happy Match die Grundlage für eines der beliebtesten Turniere im Squash-Turnierkalender.

 

Turnier-Homepage:
https://www.heilbronnsquashopen.de/

Online-Anmeldung (Spieler):
http://dsqv.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=6056AD80-7688-4912-8E2E-69C88FC07DED

Facebook-Veranstaltung:
https://www.facebook.com/events/1382735531856354/

HOTSOX II so gut wie aufgestiegen! Dritte fällt zurück…

17.02.19 23:43

Beim vorletzten Doppelspieltag in der Bezirksstaffel konnten die HOTSOX II heute ein perfektes Ergebnis einfahren. Beim Heimspiel gegen Waiblingen 4 und Backnang gelang ein Doppelsieg. Den Anfang machten Eike Gehlhaar und Alexander Ehrlich gegen Waiblingen. In engen Spielen holten sie Siege gegen Maik Marschner (3:1) und Michaela Schneider-Niefer (3:0). Andre Müller gelang gegen Rainer Niefer genauso ein 3:0 wie Andreas Remitschka gegen Oliver Hermann.

In der Partie der Gäste gewann Waiblingen mit 4:0 gegen Backnang. Da Backnang wegen Personalmangel lediglich zu dritt antreten konnte, fiel das Spiel an Position Vier aus und war für Heilbronn bereits gewonnen. Alexander Ehrlich (gg. Phillip Schell), Andre Müller (gg. Mario Bernhard) und Andreas Remitschka (gegen Achmet Elezovski) gelangen im Anschluss drei 3:0-Siege.

In der vorletzten Tabelle liegen die HOTSOX II mit sechs Punkten Vorsprung auf Waiblingen 4 an der Tabellenspitze. Der Aufstieg und damit das Erreichen des Saisonziels ist den Unterländern damit rechnerisch nur noch sehr schwierig zu nehmen. Der letzte Doppelspieltag findet am 24.3. in Gerlingen statt.

Ergebnisse und Tabelle Bezirksstaffel

 

In Magstadt traten heute die HOTSOX III an. Hermann Tacke, Tobias Scheske, Uli Wanke und Marc Winkler spielten gegen Magstadt 2 und Steinheim 3. Leider gelangen nur Hermann Tacke zwei Siege. Scheske und Wanke konnten zumindest einzelne Sätze holen. Spaß brachte der Spieltag aber trotzdem, womit das Tagesziel erreicht wurde!

In der neuen Tabelle fällt unsere dritte damit auf den neunten Platz zurück. Weiter geht es am 24.3. mit einem Heimspiel im Happy Match.

Ergebnisse und Tabelle Kreisliga

Oberliga-Team mit fünf Punkten beim Heimspiel

17.02.19 23:41

Am Samstag den 15. Feb. spielte unsere erste Mannschaft im heimischen Happy Match Obereisesheim. In der Aufstellung Jan Kurzmeyer, Stefan Rodekurth, Sven Janke und Andreas Baumeister ging es gegen die Gästemannschaften Waiblingen und Wiesloch.

Der Doppelspieltag begann mit der Partie gegen Waiblingen. Andreas Baumeister holte mit einer starken Leistung zwei Sätze gegen den überraschend aufgebotenen Conrad Schuck, musste sich aber 2:3 geschlagen geben. Sven Janke zeigte im Parallelspiel beim 3:0-Sieg über Michael Bleicher eine besonders starke Vorstellung. Der Luzerner Neuzugang Jan Kurzmeyer hatte gegen den für Waiblingen spielenden Ägypter Tarek Shehata nur im ersten Satz eine echte Chance, verlor insgesamt aber 0:3. Stefan Rodekurth gewann im letzten Spiel mit 3:0 gegen Magdy Atta und stellte somit auf 2:2. Die 2 Punkte für das „gewonnene“ Unentschieden gingen durch das bessere Satzverhältnis an Heilbronn.

In der Gästepartie gewann Waiblingen mit 4:0 gegen Wiesloch. Im Anschluss begann Andreas Baumeister mit einem 3:2-Sieg nach 0:2-Rückstand gegen Jörg Bode die Partie mit Wiesloch. Sven Janke und Stefan Rodekurth konnten klare 3:0-Siege gegen Andreas Schleich bzw. Simone Luka nachlegen, was auch Jan Kurzmeyer gegen Sherif Luka gelang.

In der neuen Tabelle liegen die HOTSOX Heilbronn 1 weiterhin auf Rang Drei. Am 23.3. geht es für die Unterländer zum letzten Spieltag der Saison nach Ulm. Morgen steht für Heilbronn bereits das nächste Heimspiel an. Ab 12:00 Uhr spielt unsere zweite Mannschaft im Happy Match ihren Bezirksstaffel-Spieltag aus.

Rodekurth 19. bei Deutschen Einzelmeisterschaft 2019 in Hamburg

17.02.19 23:37

Am vergangenen Wochenende fanden in Hamburg die deutschen Einzelmeisterschaften der Damen und Herren statt. Das Sportwerk Hamburg ist mit seinem Vier- Seiten-Glascourt das deutsche Squash-Mekka schlechthin. Etwas über 60 Herren und 16 Damen spielten von Donnerstag bis Sonntag die Platzierungen aus. In einem zweiten 32er-Feld wurde außerdem der deutsche Amateur Meister ausgespielt.

Rodekurth musste am Donnerstag Nachmittag zunächst in die Qualifikation fürs Hauptfeld. Dort traf er auf den für Güdingen in der Bundesliga spielenden Kai Rixen. In engen fünf Sätzen gelang Rodekurth der Sieg und damit der Einzug in die besten 32.

Noch am gleichen Abend fand das erste Hauptrundenspiel gegen Tobias Weggen (Paderborn) statt, dass der Heilbronner mit 0:3 verlor. Am Freitag setzte sich Stefan mit zwei 3:0-Erfolgen gegen Felix Gareis (Marburg) und Jan Weggen (Paderborn) durch.

Das Samstagsspiel ging gegen Max Baum (Mülheim) 0:3 verloren und somit spielte der gebürtige Berliner am Sonntag gegen Hendrik Remer um Rang 19. Rodekurth gelang sein erster Sieg über den Neumünsteraner und damit seine beste Platzierung bei einer DEM bislang.

Die Titel holten sich Nele Hatschek und Raphael Kandra. Die Amateur Meisterschaft gewann Jan Ole Bleil Finale gegen Kai Rixen.

 

https://squash-dem-2019.de/

DSQV-Bericht

HOTSOX II sind Herbstmeister! HOTSOX III fallen zurück

17.12.18 19:25

In der Bezirksstaffel stand am Sonntag der letzte Doppelspieltag der Hinrunde an. Die HOTSOX II gingen ohne Frank Erbe und Andreas Remitschka genau wie die erste Mannschaft ersatzgeschwächt an den Start. Andreas Baumeister, Alexander Ehrlich, Eike Gehlhaar und Hermann Tacke lautete die Aufstellung.

Die erste Partie gegen die Squash Devils 6 brachte Siege von Hermann Tacke und Alexander Ehrlich (jeweils mit 3:0). Baumeister und Gehlhaar mussten sich jedoch mit 0:3 geschlagen geben. Beim 2:2 Unentschieden hatten die HOTSOX genau einen (!) Spielpunkt mehr beim Gleichstand von 6:6 Spielen und 109:108 Spielpunkten. Im Anschluss ging es für die HOTSOX gegen Gerlingen 2 und diese Partie war sogar noch härter umkämpft.

Hermann Tacke verlor nach 2:1 Satzführung noch in fünf Durchgängen. Eike Gehlhaar konnte das allerdings mit einem starken Comeback nach 0:2-Rückstand mit einem 3:2-Erfolg ausgleichen. Ehrlich (3:0) und Baumeister (3:1) gewannen ihre Spiele jedoch danach und sorgten so für einen knappen Sieg für die HOTSOX. In der neuen Tabelle liegen die Heilbronner weiterhin an der Spitze und sichern sich damit die sogenannte „Herbstmeisterschaft“. Verfolger ist mit Drei Punkten Rückstand Wablingen 4. Weiter geht es für die Unterländer am 13. Januar in Nürtingen.

Tabelle und Ergebnisse

 

Die HOTSOX III spielten am Sonntag in Gerlingen um Kreisliga-Punkte. Peter Lutz, Tobias Scheske, Marc Winkler und Jürgen Kühne litten natürlich ebenfalls unter den Aufstellungsproblemen der ersten und zweiten Mannschaft. Gegen die Devils 10 gewann nur Jürgen Kühne (3:1). Marc Winkler musste sich trotz guter kämpferischer Leistung mit 0:3 geschlagen geben, genauso wie Tobias Scheske. Peter Lutz verlor mit 1:3.

Die zweite Partie gegen die Devils 8 ging unglücklich verloren. Jürgen Kühne legte erneut mit einem 3:0-Sieg vor. Scheske und Winkler mussten sich in der Folge allerdings mit je 0:3 geschlagen geben. Peter Lutz hatte nach 0:2-Satzrückstand bereits ein klasse Comeback hingelegt und sich in den fünften Satz gespielt, verlor aber schließlich mit 2:3. Nach den zwei Niederlagen fällt unsere dritte auf Rang Sieben der Tabelle zurück. Weiter geht es für sie ebenfalls am 13. Januar mit einem Heimspiel im Happy Match Obereisesheim.

Tabelle und Ergebnisse

HOTSOX I ohne das Quentchen Glück

17.12.18 19:25

Beim Oberliga-Spieltag im Happy Match trat unsere erste Mannschaft am Samstag ersatzgeschwächt an. An Eins fehlte Patrick Miescher, dahinter fielen Andre Müller und Andreas Remitschka aus. Die Aufstellung Stefan Rodekurth, Stefan Sacher, Sven Janke und Frank Erbe musste es richten.

In der ersten Partie gegen Ulm gewann Erbe überraschend gegen Dirk Denzau mit 3:2, obwohl er mit Schmerzen spielen musste. Sven Janke siegte überzeugend mit 3:0 gegen Oliver Torger und sicherte damit bereits einen Punkt. Im Anschluss verloren Stefan Sacher gegen Fabian Kohn (0:3) und Stefan Rodekurth gegen Kevin Pubantz (1:3), so dass zwei Punkte an Ulm gingen. In der Gästepartie gewann Ulm gegen die Devils 2 mit 3:1.

Im Spiel gegen die Devils 2 musste Frank seiner kämpferischen Leistung gegen Ulm Tribut zollen. Trotzdem holte er mit sichtbaren physischen Problemen noch einen Satz gegen Vincent Ritter. Sven Janke gewann im Anschluss mit 3:0 gegen Krisztian Soos und hielt damit die Partie spannend. Die Spiele der Positionen Eins und Zwei entwickelten sich zu echten Thrillern. Stefan Rodekurth verlor in vier Sätzen nach langem Tie-Break im vierten Durchgang gegen Selatin Kara und Stefan Sacher musste sich nach einer kämpferischen Leistung mit 10:12 im fünften Satz Stephan Hillmann geschlagen geben.

Ein Match bei dem – mit diesem Quentchen Glück, von dem im Sport allzu gerne gesprochen wird – von einem Unentschieden bis hin zum Sieg noch alles möglich gewesen wäre. Doch das müssen sich die Unterländer nun erst wieder erkämpfen. In der neuen Tabelle liegen die HOTSOX mit 13 Zählern auf Rang 4. Im neuen Jahr geht es am 12.1. in Nürtingen weiter.

Ergebnisse und Tabelle

Der Saisonstart steht vor der Tür!

21.10.18 01:20

Am diesem Wochenende, dem 20. & 21. Oktober, beginnt für die HOTSOX Heilbronn mit allen drei Mannschaften die Saison 2018/2019. Wir sagen euch wann, wo und gegen wen - und wie die Vorzeichen in den einzelnen Ligen stehen.

Die HOTSOX I haben in der vergangenen Saison zum dritten Mal in Folge die Meisterschaft in der Oberliga geholt und werden in der neuen Saison mehr als je zuvor die gejagten sein. Alle Teams der Liga haben starke Formationen gemeldet und sind in ihrer Top-Aufstellung mindestens gleichwertig. Die ersten beiden Saisonspiele werden direkt zwei Heimspiele für die Unterländer. Am 20.10. geht es ab 15:00 Uhr gegen SI Stuttgart 2 und Nürtingen 1.

Bei den HOTSOX II stand in der letzten Spielzeit zum ersten Mal seit einiger Zeit ein Abstieg zu Buche. In der Bezirksstaffel wird der zweite Anzug der Heilbronner nun versuchen zu beweisen, dass er eigentlich in die Bezirksliga gehört. Aber in der neuen Liga treffen auch alle den Ball - es wird also spannend zu sehen, ob die Truppe um Kapitän Andreas Baumeister oben mitspielen kann. Beim ersten Doppelspieltag der Saison wird am 21. Oktober ab 12:00 Uhr in Böblingen gespielt. Die Gegner heißen dann SI Stuttgart 6 und Nürtingen 5.

In der Kreisliga zählt für die HOTSOX III nur eins: Spaß haben und dann mal schauen, was passiert! Mit dem Neuzugang und Kapitän Tobias Scheske wird das Team versuchen, die Youngster Marc Winkler und Luis Deißler so oft wie möglich einzusetzen. Ebenfalls am 21. Oktober ab 12:00 Uhr geht es für sie in Waiblingen los. Die Gegner werden dann die Teams SI Stuttgart 7 und Waiblingen 5 sein.

 

Tabelle Oberliga Baden-Württemberg

Tabelle Bezirksstaffel Nord-Württemberg

Tabelle Kreisliga Nord-Württemberg

HOTSOX I holen sich die Oberliga-Meisterschaft

20.03.18 21:04

Am Samstag den 24. Februar fand in der Oberliga Baden-Württemberg der vorletzte Doppelspieltag der Saison statt. Für die HOTSOX I war dieser jedoch der letzte, da sie im März spielfrei haben, während alle anderen spielen. Die Vorzeichen für eine erneute Oberliga-Meisterschaft sahen auf den ersten Blick gut aus: Tabellenführung mit acht Punkten Vorsprung. Doch der Teufel steckte im Detail. Die bärenstarke zweite Mannschaft der Stuttgarter SI hatte zwei Spiele weniger und ein Restprogramm, bei dem sie Favorit war. Dazu kamen massive Personalsorgen – Insgesamt Achtzehn (!) Ausfälle belasteten die HOTSOX insgesamt an diesem Wochenende.

Benötigt wurden mindestens vier Punkte, um die Meisterschaft vorzeitig klar zu machen. Zuerst spielten die Heilbronner gegen Freiburg 1. Sven Janke und Stefan Sacher legten hier mit zwei ungefährdeten Siegen vor. Stefan Rodekurth musste an Position Zwei nach zwei Sätzen verletzt aufgeben und verlor somit. Zu guter Letzt gewann Roman Allinckx gegen den starken Ungarn Benedek Sebök mit 3:0 und sicherte damit den Sieg gegen die Badener.

 Das zweite Spiel bestritten die Unterländer gegen die Squash Devils Stuttgart 2. Diese traten ebenfalls dezimiert und lediglich mit drei Spielern an. Durch den Ausfall von Rodekurth kam es hier also zu einem Spiel Drei gegen Drei. Roman Allinckx und Sven Janke gewannen ihre Spiele jeweils und sorgten damit für die Vorentscheidung. Für Stefan Sacher stand zum Schluss ein ganz besonderes Spiel an. Der Berufssoldat aus Freiburg absolvierte sein vorerst letztes Spiel für die HOTSOX, da er im Herbst Deutschland wegen einem Auslandseinsatz verlässt. Außerdem konnte er die Saison mit der großen Besonderheit einer 100%-Siegquote beenden.

 



Roman Allinckx im Topspiel gegen Benedek Sebök

 

 Gegen Krisztian Soos entwickelte sich ein enges Spiel über fünf Sätze, dass Sacher ab dem Stand von 9:9 im fünften Satz mit zwei spektakulären „Kill“-Schlägen auf der Rückhand für sich entschied. Die Emotionen nach dem Sieg waren großartig und zeigten die Leidenschaft, mit der Sacher für die HOTSOX zu Werke geht.Der Titel in dieser Saison sieht bei einem Blick auf die Tabelle überlegen aus. Doch dieser Blick zeigt nicht die enormen Probleme, die die HOTSOX I in dieser Saison hatten, um bei jedem Spieltag vier Squashspieler zusammen zu bekommen. Das Auslandssemester von Patrick Miescher und Lukas Burkhart sowie die größtenteils ausgefallenen Frank Erbe und Andreas Remitschka waren bei der Teambildung eine riesen Herausforderung für Kapitän Stefan Rodekurth. Das es trotzdem geklappt hat ist wieder eine riesen Sache für unseren kleinen Verein und eine unglaublich kitschige Erfolgsgeschichte von ein paar guten Freunden, die sich einen Traum erfüllten.

   
  
   

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnisse und Tabelle

 

Nina Kästner bei Heilbronner Sportlerehrung ausgezeichnet

09.01.17 00:43

Am Samstag wurde unsere beste Juniorin Nina Kästner bei der Heilbronner Sportlerehrung ausgezeichnet. In der Heilbronner Harmonie wurde sie für den Gewinn der Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaft der Mädchen U15 geehrt. Ihre Ehrenurkunde wurde ihr vom Heilbronner Oberbürgermeister Harry Mergel überreicht. Eine Ehrung verwehrt blieb leider Ninas Bruder Erik, da zweite Plätze wie seiner bei der U15 BW-Meisterschaft der Jungen von der Stadt nicht geehrt werden.

Bilder von der Sportlerehrung auf Facebook:
https://www.facebook.com/marceltschamkephotography/photos/?tab=album&album_id=1940818386145947
(@marceltschamkephotography)

Nina Kästner 5. im Hamburger B-Feld!

27.11.16 20:21

Nina Kästner ist am Wochenende beim 2. Deutschen Jugend-Ranglistenturnier gestartet. Sie trat dort in der wieder erwarten in A und B-Feld getrennten Mädchenkonkurrenz an. Kästner begann bei nur drei Mädchen aus Baden-Württemberg im Feld ausgerechnet gegen Lea-Iris Murizzi von den Squash-Devils Stuttgart. Und diese ging 2:0 in Führung, ehe Kästner ihr Comeback startete. Mit 12:10 gewann sie die Durchgänge drei und vier und setzte sich auch im Entscheidungssatz durch.

Die Gegnerin im Viertelfinale, Zoe Brosig vom SRV im Westen, war leider etwas zu stark für Kastner. In engen vier Durchgängen verlor die HOTSOX Juniorin und verabschiedete sich in die Platzierungsspiele. Ein Trost ist sicher, dass Brosig am Ende auch das Feld gewann. Gegen Brosigs Vereinskollegin Antonia Walter ging es danach im ersten Platzierungsspiel. Hier gewann Kästner ebenso klar 3:0, wie im abschließenden Spiel um Platz 5 am Sonntag gegen Klara Herzog aus Dresden.

Der fünfte Platz gleich beim zweiten nationalen Turnier sollte Kästner stolz machen und ihren Platz im Baden-Württembergischen Jugendkader weiter festigen. Sie schnitt unter den BW-Teilnehmerinnen am zweitbesten ab – vor Ihr landete lediglich Johanna Zieker, die im Mädchen A-Feld gute 11. wurde.

Alle Ergebnisse findet ihr hier!

Dreimal Unentschieden für HOTSOX II & III

20.11.16 02:59

Am vergangenen Sonntag haben die HOTSOX Teams II & III gespielt. Die zweite Mannschaft spielte in Nebringen gegen den SC Naddes und Böblingen 2, die dritte hatte ein Heimspiel gegen Waiblingen 5 und die Gerlingen 2.


Hermann Tacke, Andreas Baumeister mit Tochter, Sven Janke, Jochen Krämer

Für Heilbronns zweite war gegen den Tabellenführer der Bezirksliga Nord-Württemberg SC Naddes 1 nichts zu holen. Hermann Tacke und Andreas Baumeister verloren 0:3, Jochen Kraemer 1:3 und zu guter letzt erwischte auch noch Sven Janke einen schwarzen Tag gegen Björn Lepple (2:3).

Gegen Böblingen 2 starteten die HOTSOX schon besser. Hermann Tacke gewann zu Beginn 3:0, danach musste Jochen Kraemer sein Spiel leider nach einer Cut-Verletzung unter dem Auge nach einem Satz aufgeben. Sven Janke gewann an Position Eins 3:0, Andreas Baumeister verlor allerdings 0:3. Die zweite Punkte für das „gewonnene“ Unentschieden gingen durch 8 Satzpunkte mehr an die Böblinger.

Die HOTSOX II stehen nach diesem Doppelspieltag nun mit 9 Punkten auf Tabellenplatz Acht. Da dieser Platz in dieser Saison den Abstieg bedeuten würde (Fünf Mannschaften steigen diese Spielzeit ab!) ist ab sofort Abstiegskampf angesagt. Für den nächsten Spieltag (11.12.) geht es nach Gerlingen. Gegner wird dann nur Gerlingen 1 sein, da die HOTSOX an diesem Spieltag nur eine Partie ausspielen werden.

Für Heilbronns neue dritte Mannschaft verlief der Tag etwas erfolgreicher. Mit einem „gewonnenen“ und einem „verlorenen“ Unentschieden sammelte man die ersten Punkte der Saison. Gegen Gerlingen 2 gelang Nina Kästner der Premieren-Sieg ihrer noch jungen Squash-Liga-Laufbahn. Dieser sorgte zusammen mit Eike Gehlhaars 3:1-Erfolg für zwei Punkte. Nikolai Stoll verlor knapp 2:3, Erik Kästner musste sich 0:3 geschlagen geben.

    
Nikolai Stoll, Luis Deißler, Nina Kästner,                     
Erik Kästner, Pascal Veit, Eike Gehlhaar

 

Die zweite Partie gegen Waiblingen 5 startete mit einem Sieg an Position Vier, da die Waiblinger lediglich zu dritt nach Neckarsulm kamen. Nina und Erik Kästner mussten sich an Position drei bzw. zwei je 0:3 geschlagen geben. Eike Gehlhaar gewann sein Spiel mit 3:1 und sicherte so das Unentschieden und einen Punkt.

In der neuen Tabelle liegen die HOTSOX III auf Platz Sechs. Weiter geht es für die Younster erst im neuen Jahr. Am 15.1. trifft man in Gerlingen auf die beiden Devils Stuttgart Teams 6 & 10.

 

detaillierte Ergebnisse Bezirksliga

detaillierte Ergebnisse Kreisliga

Bildergalerie Heimspieltag Kreisliga

Top Platzierungen beim Dunlop Junior Cup!

30.08.16 23:59

Erfolgreiche HOTSOX: v.l. Marc Winkler, Luis Deißler, Erik Kästner und Nina Kästner

Am 16. Juli wurde in Böblingen das dritte letzte Turnier der Dunlop Junior Cup Serie ausgetragen. 37 Junioren traten dazu in A-,B- und C-Feld sowie einem Newcomer-Feld an. Die HOTSOX Jugend war bis aufs A-Feld überall vertreten und konnte auch einige Erfolge vermelden!

Im B-Feld wurde Erik Kästner Neunter. Er gewann nach seiner knappen Erstrunden-Niederlage gegen Niklas Luhm die folgenden drei Partien gegen Andreas Scheumann, seine Schwester Nina Kästner sowie Nils Herzberg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nina Kästner wurde bestes Mädchen beim Dunlop Junior Cup!

Seine Schwester Nina Kästner wurde im B-Feld elfte und damit erneut bestes Mädchen im Feld. Sie verlor ihr Erstrundenspiel gegen Max Eisele und gewann danach in fünf Sätzen gegen Sydney Rüger. Das Geschwister-Duell gegen ihren Bruder Erik ging in vier Sätzen verloren, das abschließende Platzierungsspiel gegen Maya Weishar gewann Nina dann klar.

Dritter HOTSOX-Junior im Feld war Marc Winkler. Im C-Feld wurde eine Gruppe ausgespielt in der alle fünf Teilnehmer gegeneinander spielten. Marc gewann seine Spiele gegen Dejan Bubalo, Michael Klose und Timon Knobel. Das einzige Spiel das er verlor ging knapp in fünf Sätzen an Patrice Naacke. Der zweite Platz ist gleichzeitig Marcs bestes Turnierergebnis bisher.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Luis Deißler gewann die Wertung „bester Newcomer“ des Dunlop Junior Cups!

Last but not least spielte Luis Deißler im „Newcomer-Feld“ mit. Hier setzte er sich in der Gruppe B mit drei knappen Siegen gegen Yannick Schreck, Jana Aickelin und Luca Reichert durch und qualifizierte sich für das Finale. Erst dort verlor Luis gegen die A-Gruppen-Siegerin Sarah Leininger und wurde somit hervorragender zweiter.

Das A-Feld gewann wie bereits bei den ersten beiden Junior-Cup-Turnieren Jan Siegle, im B-Feld setzte sich Yassin Kilouli durch.

Auch in der Gesamtwertung, die nach dem letzten Turnier der Serie nun abgeschlossen ist, erzielten die HOTSOX Junioren tolle Erfolge. Nina Kästner gewann die Wertung „bestes Mädchen“ und Luis Deißler wurde „bester Newcomer“. Beide bekamen einen Dunlop Squashschläger als Preis überreicht.

 

Die Gesamtwertung gewann Jan Siegle klar, nachdem er alle drei Turniere für sich entscheiden konnte. Wir gratulieren herzlich!

detaillierte Ergebnisse

 

 

 

 

 

 

 

 

detaillierte Ergebnisse

Neue Spielpläne!

30.08.16 23:32

Die Spielpläne für die kommende Saison sind nun vollständig. Alle drei Mannschaften der HOTSOX haben nun die exakten Spieltermine für die anstehende Spielzeit.

Mit den HOTSOX II beginnt unsere Bezirksligamannschaft den Heilbronner Spielbetrieb für 2016/2017. Sie spielen in Nürtingen gegen Nürtingen 4 und Steinheim 2.

Im Oktober startet auch der Oberligameister HOTSOX I in die neue Runde. Am 8.10. trifft man in Waiblingen auf Waiblingen 1 und SI Stuttgart 4.

Neu im Bunde ist die dritte Heilbronner Mannschaft. Sie beginnt ihre Saison am 23.10. in Gerlingen. Zum Saison-Auftakt treffen unsere jungen wilden auf die SI Stuttgart 6. Im Verlauf der Saison wird danach immer gegen zwei Gegner an einem Spieltag gespielt.

Alle Termine in der Übersicht findet ihr hier:

Termine

Oberliga BW

Bezirksliga NW

Kreisliga A NW

Heilbronn Squash Open 2016 jetzt am Wochenende!

22.04.16 12:03

Das kommende Wochenende wird wieder eines der Highlights des Squash-Jahres 2016. Denn mit den Heilbronn Squash Open findet wieder das größte Squashturnier der Region statt. Am Samstag und Sonntag wird im Happy Match Obereisesheim wieder um Preisgeld, Pokale, Sachpreise und natürlich Ranglistenpunkte gespielt.

Und die Meldeliste kann sich auch in diesem Jahr sehen lassen. Nach dem Rekord von 110 Teilnehmer/innen im letzten Jahr, in dem die HSO auch gleichzeitig erstmals als DSQV-Turnier ausgetragen wurden, sind es in diesem Jahr wieder sehr viele Meldungen geworden. 69 Herren sowie 17 Damen standen nach Meldeschluss zu Buche, das ist in der aktuell laufenden Saison eine der höchsten Teilnehmerzahlen.

Gleich vier Nationalspielerinnen Deutschlands gehen im Damenfeld an den Start. Sharon Sinclair, Nicole Fries (beide Frankfurt), Franziska Hennes und Annika Wiese (beide Paderborn) haben allesamt für das Turnier im Happy Match gemeldet. Sharon Sinclair, die im Februar für viele überraschend Deutsche Meisterin wurde, dürfte ab sofort die gejagte der Damen-Konkurrenz sein. Das dürfte für jede Menge Spannung im Wettkampf sorgen.

Bei den Herren fehlen hingegen einige Deutsche Topspieler. Das hat unterschiedliche Gründe. In der Schweiz stehen die Liga-Playoffs an, manche haben sich erst kürzlich verletzt. Ein starkes Teilnehmerfeld ist es trotzdem geworden. Somit ist der Turniersieger von 2012, Tim Weber, Favorit im Herrenfeld und führt vor Valentin Rapp und Lucas Wirths die Meldeliste an. Aber auch Florian Silbernagl, Ben Petzoldt, Johannes Voit, Yannik Omlor und Patrick Gässler sind durchaus in der Lage, die Gunst der Stunde für einen großen Erfolg zu nutzen und damit vielleicht für Überraschungen zu sorgen.

Die Heilbronner Fahne hält im Herren-A-Feld Stefan Rodekurth hoch, er rutscht per Wildcard in die Konkurrenz. Außerdem sind von den HOTSOX noch Frank Erbe (C-Feld), Andreas Baumeister, Nikolai Stoll sowie Alexander Ehrlich (D-Feld) am Start. Die Auslosung mit den genauen Spielzeiten folgt am Freitag morgen. Die Spiele der sechsten Heilbronn Squash Open beginnen am Samstag morgen um 9:00 Uhr in der Früh.

Die Turnier-Highlights werden sicher wieder die Halbfinals sowie das Finale sein. Diese laufen Samstag ab ungefähr 18:00 Uhr und Sonntag ab ungefähr 12:30 Uhr auf dem Court 2. Hier wird dann auch wieder die Zuschauertribüne aufgebaut sein, die für ca. 50 Zuschauer Platz bietet. Der Eintritt ist wieder kostenlos, für gute Verpflegung sorgt die hervorragende Gastronomie des Happy Match. Ergebnisse und Neuigkeiten vom Turnier findet ihr wie gewohnt auf www.heilbronnsquashopen.de

HOTSOX II beenden die Saison auf Rang Fünf!

18.04.16 19:17

Am gestrigen Sonntag fand der letzte Spieltag der Bezirksliga Nord-Württemberg statt. Das bedeutete auch für die HOTSOX Heilbronn II das letzte Spiel der Runde. In Böblingen traf die zweite Mannschaft auf Nagold-Gäufelden. Stark Ersatzgeschwächt u.a. durch den verletzungsbedingten Ausfall von Nina Fichler konnten nur 3 Spieler der Unterländer antreten. So lautete die Aufstellung Eike Gehlhaar, Hermann Tacke und Alexander Ehrlich.

Das Spiel der Position Vier ging somit natürlich kampflos an Nagold. Alexander Ehrlich gewann in seinem Spiel gegen Lukas Dawgiert lediglich den dritten Satz und verlor somit 1:3. Hermann Tacke verlor danach gegen Thorsten Pinnow 0:3 und somit war die Niederlage besiegelt. Eike Gehlhaar gewann im Spiel der „Einser“ gegen Uwe Burkhardt den ersten Satz, verlor aber am Ende ebenfalls.

Alexander Ehrlich (links) und Eike Gehlhaar (rechts) konnten heute keine Punkte mitnehmen

 

Ebenfalls in Böblingen ausgespielt wurden die Partien Böblingen 2 vs. Stuttgart 5 und Böblingen 2 gegen Nagold-Gäufelden 1. Das Heimteam spielte gegen Stuttgart unentschieden und gewann gegen Nagold.

Da Magstadt parallel ebenfalls verlor, bleiben die HOTSOX II in der Abschlusstabelle auf einem guten fünften Rang. Ein Ergebnis, mit dem man gerade in Anbetracht der sportlichen Höhen und Tiefen der Saison sicher gut leben kann. Durch teils erheblich wechselnde Aufstellungen schwankten auch die Ergebnisse entsprechend stark. Jetzt haben sich alle Spieler/innen erstmal die Sommerpause verdient. Der Spielbetrieb der HOTSOX Heilbronn geht im September mit der neuen Saison 2016/2017 weiter.

Detaillierte Ergebnisse

HOTSOX beenden Saison als Oberliga-Meister!

03.04.16 16:42

Unsere erste Mannschaft wurde gestern Oberliga-Meister :) Beim letzten Doppelspieltag der Saison gelang in Nürtingen der fünfzehnte und sechszehnte Saisonsieg gegen die Gastgeber und Offenburg. Die HOTSOX spielten in der Aufstellung Stefan Rodekurth, Stefan Sacher, Sven Janke und Frank Erbe.

Sven Janke, Stefan Rodekurth, Stefan Sacher, Frank Erbe

 

Das erste Spiel gegen Offenburg war allerdings leider nur eine Art „Schaukampf“. Durch viele Absagen konnten nur mit zwei Spieler antreten, was automatisch die Disqualifikation des Teams zur Folge hatte. Zu zweit traten sie nur an, um sich nicht völlig ohne Spiel aus der Liga zu verabschieden. Offenburg stand bereits vor dem letzten Doppelspieltag sicher als Absteiger fest. Stefan Rodekurth gewann sein Spiel gegen Timo Göhring 3:0, ebenso wie Sven Janke gegen Stefan Weidner.

Im zweiten Spiel des Tages startete Frank Erbe für die HOTSOX gegen Armen Welsch. Erbe spielte gegen den als Kämpfer bekannten Nürtinger solide und gewann drei sehr enge Sätze zum 3:0-Erfolg. Sven Janke hatte mit Bernd Kircher sicher einen der stärksten „Dreier“ der Liga im Court gegenüber stehen. Nachdem Janke den ersten Satz verloren hatte, fand er immer besser ins Spiel und gewann am Ende mit 3:1, was die Heilbronner 2:0 in Führung brachte.

Stefan Rodekurth gewann an der Spitzenposition gegen Sascha Häusler mit 3:1 und machte damit den Deckel auf den erneuten Doppelsieg der HOTSOX. Die 1:3-Niederlage von Stefan Sacher gegen Benjamin Lübke hatte keine Auswirkungen mehr. Parallel spielten Nürtingen und Stuttgart 2 Unentschieden und Suttgart 2 gewann gegen Offenburg 4:0.

Die HOTSOX holen also nach dieser ungewöhnlich langen Oberliga-Saison (20 Spiele insgesamt) den Titel und liegen in der Abschlusstabelle mit 50 Punkten deren vier vor den Stuttgarter Devils 2 und SI Stuttgart 3, die punktgleich nur vom Spieleverhältnis unterschieden werden.

Die erste Saison in der Oberliga, nachdem man aus der Bundesliga Süd abgestiegen war, gestaltete sich genauso schwierig wie erwartet. Allein an den beiden dichten Verfolgern sieht man die Qualität, die in der Liga herrscht. Die „Meister-Feier“ fand am Abend im Hotel/Disko-Komplex Sonnenhof Aspach statt.

detaillierte Ergebnisse

Bildergalerie (folgt)

Doppeltes Heimspiel im Happy Match!

27.11.15 19:26

Am kommenden Wochenende können sich die lokalen Squashfreunde über gleich zwei Heimspiele mit HOTSOX-Beteiligung freuen. Der Samstag bringt den Oberliga-Doppelspieltag Nummer Vier. Die HOTSOX I treffen dabei auf den 1. Ulmer SC 1 sowie die Devils Stuttgart 2. Das Team der SI Stuttgart 2 ist ebenfalls zu Gast, spielt aber nicht gegen die Heilbronner.

Die Devils Stuttgart 2 sind der direkte Verfolger der HOTSOX in der Oberligatabelle. Mit einer breiter als in der letzten Saison aufgestellten Mannschaft waren die Stuttgarter in dieser Spielzeit bisher kaum zu schlagen. Tristan Scherlatzik und Jan Siegle waren in den ersten Spielen die Neuzugänge, die das Team aus dem Gerlinger Fun Point gebraucht zu haben scheint. Es steht also ein echtes Spitzenspiel ins Haus.

Der 1. Ulmer SC ins mindestens genau so gefährlich wie die Devils. Nur durch viel Pech stehen die Ulmer bisher auf dem sechsten Tabellenplatz. Zwei Doppelspieltage ohne vierten Spieler im Team haben dem ehemaligen Zweitligisten geschadet. Mit Kevin Pubantz, Oliver Torger, Chris Kluge und Michael Bullmer wäre aber eine Aufstellung möglich, die jedem Oberligisten gefährlich wird.

Der Sonntag bringt den zweiten Heimspieltag der HOTSOX II. In der Bezirksliga Nord-Württemberg empfängt Heilbronns zweite, die derzeit Tabellensechster ist, die Devils Stuttgart 5 und Gerlingen 1. Außerdem ist das Team Waiblingen 4 zu Gast, trifft aber nur auf Gerlingen.

Das Team der Squash Devils 5 logiert derzeit auf Rang drei der Tabelle und hat vier Punkte Vorsprung auf die HOTSOX II. Die erste Gerlinger Mannschaft rangiert auf dem fünften Tabellenplatz mit zwei Punkten Vorsprung auf die Unterländer. Es geht also um das heiß umkämpfte Mittelfeld der Bezirksliga. Alle Clubs möchten so schnell und so weit wie möglich von den Abstiegsrängen weg, manche spielen sicher auch mit Aufstiegsgedanken.

Der Oberligaspieltag am Samstag beginnt um 15:00 Uhr, der Bezirksligaspieltag am Sonntag um 12:00 Uhr. Live-Ergebnisse finden sich wie gewohnt unter LIGA.

Die neuen Liga-Spielpläne sind da!

11.08.15 23:25

Die neue Saison beginnt für die HOTSOX Heilbronn mit dem Start der zweiten Mannschaft am 13. September. Das ergab der Spielplan der Bezirksliga, der am Wochenende erschienen ist. Da auch der Spielplan der Oberliga seit Juli vorliegt, kann die Saison 2015/2016 nun endgültig kommen. Die HOTSOX II treten beim Saisonstart in Bietigheim gegen Steinheim 2 und die Aufsteiger Magstadt 1 an.

Der Start der ersten Mannschaft folgt zwei Wochen später, am 26. September in Waiblingen. Dort tritt die erste Mannschaft gegen Waiblingen 1 und Karlsruhe 1 an. Ein Höhepunkt der kommenden Saison dürfte sicher der doppelte Heimspieltag am 28./29. November werden.

Dann spielt Samstag die erste Mannschaft gegen die Devils und Ulm. Die zweite tritt ebenfalls gegen die Devils (5) und Gerlingen 1 an. In den aktualisierten Terminen finden sich jede Menge weiterer Höhepunkte, wie z.B. die Derbys mit Wiesloch und Stuttgart.

 

Deutsche Doppelmeisterschaft in Böblingen

21.07.15 09:29

Bei den deutschen Doppelmeisterschaften am Samstag gab es ein paar Überraschungen und viele spannende Spiele. Die größte Überraschung bot das Halbfinale. Hier schlugen Markus und Johannes Voit Tim Weber und Florian Silbernagl in vier Sätzen. Die Titelverteidiger Petzoldt und Rapp taten sich bereits in Runde zwei gegen Sven Janke und Jens Herzberg mehr als schwer und siegten im Tie-Break des fünften Satzes. Im Halbfinale setzten sie sich mit 3:0 gegen das Vorjahres-Überraschungsdoppel Omlor/Ebert durch.

Weber/Silbernagl wurden am Ende dritter. Das Finale entschieden die Voit-Brüder mit 3:1 für sich. Ein toller Erfolg für Ex-HOTSOX-Spieler Markus Voit. Wir gratulieren herzlich!! Das HOTSOX-Doppel Erbe/Baumeister landete nach vier Spielen am Ende auf dem 12. Platz. Das andere Doppel mit heilbronner Beteiligung, Sven Janke mit Jens Herzberg, zeigte ein Paar beachtliche Leistungen.

Besonders heraus ragte natürlich die Leistung im schon erwähnten knappen Viertelfinale mit den Titelverteidigern Rapp und Petzoldt. Aber auch im Spiel um Platz Sieben ging es gegen D.Friedewald/Wohlleben ganz schön eng zu. Nach vier engen Sätzen war es aber doch der achte Rang der zu Buche stand.

Im parallel ausgetragenen “Regio Cup” gewann Valentin Rapp im Finale mit 3:1 gegen Sven Lemmermann. Dabei war der Ex-Junioren-Nationalspieler Lemmermann die große Überraschung im Feld. Nach Robin Ebert viel auch gleich noch Yannik Omlor der guten Form Lemmermanns zum Opfer. Die HOTSOX Frank Erbe und Andreas Baumeister hatten mit der “Doppelbelastung” mehr zu kämpfen als ihnen lieb war. So landete Erbe auf dem sechsten und Baumeister auf dem zehnten Platz des Sechzehner-Feldes.

detaillierte Ergebnisse

Pokalsieger! HOTSOX fahren den Titel ein!

14.07.15 19:49

Am Montag Abend spielten die HOTSOX Heilbronn in Böblingen ihr letztes Pokalspiel in Böblingen aus. Die Aufstellungen: Heilbronn: Stefan Rodekurth, Sven Janke, Frank Erbe, Nina Fichler (verletzt) und Eike Gehlhaar – Böblingen: Martin Augst, Markus Höferlin, Björn Lepple, Tanja Theurer.

Den Anfang machte Frank Erbe, der mit Björn Lepple ordentlich zu kämpfen hatte. Immer wieder konnte Lepple Erbe mit seinen an diesem Abend präziseren Bällen unter Druck setzen. Nach fünf Sätzen mit viel Laufarbeit vom Heilbronner hatte Erbe das glücklichere Ende auf seiner Seite.

Sven Janke machte an Position zwei kurzen Prozess mit Markus Höferlin. Stefan Rodekurth gewann seine Partie gegen Martin Augst mit der Ausnahme vom verlorenen zweiten Satz ebenfalls klar. Damit war der vorzeitige Pokalsieg besiegelt und die HOTSOX konnten feiern.

Das abschließende Doppel spielte Eike Gehlhaar mit Frank Erbe gegen Tanja Theurer und Björn Lepple. In fünf Sätzen mussten sich die Unterländer hier geschlagen geben.

Der Pokalsieg ist ein schöner Abschluss der Saison 2014/2015. Zugleich ist er nach den Oberliga Meisterschaften 2012 und 2013 der dritte “Titel” für die Heilbronner.

 

detaillierte Ergebnisse und Tabelle

Erneuter Pokal Sieg gegen die Devils!

09.06.15 21:16

Am Montag Abend spielten die HOTSOX zu Hause gegen die Devils Stuttgart in ihrer zweiten Pokal Begegnung. Die Aufstellungen waren: HOTSOX: Stefan Rodekurth, Sven Janke, Frank Erbe – DEVILS: Kristian Soosz, Jan Siegle, Jean Luc Loutrage. Das Damenspiel ging kampflos an die Stuttgarter, da Nina Fichler noch an einem Bänder Problem laboriert.

 

 

Somit gingen die Heilbronner schon mit einem Rückstand ins Spiel und standen von Beginn an unter Druck. Sven Janke spielte zuerst gegen Jan Siegle und machte seine Sache gut. Sehr gut, denn am Ende siegte Janke in drei engen Sätzen gegen den stark kämpfenden Siegle. Frank Erbe begann sein Spiel gegen Jean Luc Loutrage etwas unsicher und so stand es nach zwei Durchgängen 1:1. Danach erhöhte Erbe den Druck und zog klar davon zum Viersatzsieg.

Stefan Rodekurth konnte nun mit einem Sieg gegen Kristian Soosz bereits alles klar machen und begann genau richtig. Nach einem 11:2 im ersten Satz gestaltete sich der zweite Durchgang mit 11:9 enger. Am Ende hatte Rodekurth wieder alles im Griff und zog zum 3:0 davon.

Das Doppel war durch die drei HOTSOX Siege davor nicht mehr von Bedeutung. Umso knapper wurde es dann. Das DEVILS Doppel mit Soosz und Siegle gewann am Ende knapp im Tie Break des fünften Satzes gegen Janke und Rodekurth.

Die Heilbronner führen jetzt die Pokal Tabelle mit zwei Siegen an. Im Juni geht es dann noch weiter mit den letzten beiden Pokalspielen gegen die zweite DEVILS Mannschaft und Böblingen.

HOTSOX verabschieden sich mit Rang Fünf aus der Bundesliga!

20.05.15 23:10

Das letzte Spielwochenende der HOTSOX wurde zur Abschiedstournee. Dem letzten Heimspiel am Samstag den 21.03. gegen Worms II folgte das letzte Bundesligaspiel am Sonntag in Kempten. Die Heilbronner gingen mit der Aufstellung Alex Blach, Tobi Baab, Stefan Rodekurth und Stefan Sacher ins Wochenende. Das Heimspiel am Samstag begann Sacher gegen den favorisierten Nicholas Wood.

 

 

Sacher lieferte seine wahrscheinlich beste Saisonleistung ab und gewann überraschend in fünf Sätzen, was die HOTSOX in Führung brachte. Stefan Rodekurth verlor im Anschluss klar 0:3 gegen Matthias Heinemann, was den Ausgleich brachte.

Alex Blach musste für seinen Sieg über Carsten Schoor leider nicht einmal in den Court, da dieser sich beim aufwärmen verletzte und unmöglich spielen hätte können. Tobias Baab verlor gegen Daniel Hoffmann mit 0:3, so dass die Partie Unentschieden ausging. Die Heilbronner bekamen einen Punkt weil sie das schlechtere Satzverhältnis erzielten, besonders die Zuschauer hätten aber sicher gerne den Punkt gegen ein spannendes Spiel zwischen Blach und Schoor eingetauscht.

Das Auswärtsspiel in Kempten begann mit einer Überraschung. Der Ex-Profi David Heath, der noch am Samstag für die Allgäuer gespielt hatte, tauchte nicht in der Formation der Bayern auf. Das steigerte die Chancen der HOTSOX natürlich erheblich, da die Kemptener Schwentner und Ruzicka eine Position aufrücken mussten.

Stefan Sacher startete nervös in seine Partie gegen Jürgen Martin und verlor Satz Eins. Mit einer beeindruckenden kämpferischen Leistung bog Sacher das Spiel aber um und ging sogar mit 2:1 in Führung. Martin glich noch einmal aus, ehe Sacher im fünften Satz früh eine uneinholbare Führung heraus spielte. Ein tolles Match in dem beide Spieler ein hohes Maß an spielerischer Qualität und Athletik zeigten.

An Position Drei bekam es Stefan Rodekurth mit Johannes Herz zu tun. Herz war kurzfristig eingesprungen um das Fehlen von David Heath zu kompensieren. Der Heilbronner ließ bei seinem 3:0-Erfolg aber nichts anbrennen. Alexander Blach gewann bei seinem letzten Auftritt im HOTSOX-Shirt mit einer starken Leistung in drei Sätzen gegen Kevin Schwentner und sicherte so die ersten “heraus gespielten” drei Punkte für die Unterländer.

Tobias Baabs Spiel gegen Pasquale Ruzicka wurde so fürs Ergebnis unwichtig, war aber kein bisschen weniger umkämpft. Baab zeigte noch einmal welche Qualität er hat, wenn er nicht so wie in dieser Saison vom Pech verfolgt wird. Er verlor in knappen vier Sätzen und zeigte spektakuläre Schläge wie man es von ihm gewohnt ist.

Da Deisenhofen parallel Unentschieden gegen Königsbrunn spielte und die Devils Stuttgart gegen die SI Stuttgart verloren, sprangen die HOTSOX Heilbronn so quasi in letzter Sekunde auf Platz Fünf in der Endtabelle. Das “Abenteuer Bundesliga” nahm so also einen versöhnlichen Abschluss und endete genau da, wo es auch angefangen hatte. Denn der erste Spieltag der 2. Bundesliga Süd 2013/2014 fand für die Unterländer ironischer Weise ebenfalls in Kempten statt.

Rückblick:

Es war das Frühjahr 2013, als sich der Vorstand der Heilbronner HOTSOX bestehend aus Präsident Hans Schmierer, Vize Sven Janke, Sportwart Stefan Rodekurth und Kassenwart Jürgen Kühne traf um ein kleines Wunder zu beschließen. Als der zweite Oberliga-Meistertitel in Folge möglich schien, sagte man sich “wir wagen das Abenteuer 2. Bundesliga”.

Die Oberliga wurde tatsächlich ein zweites Mal gewonnen. Was folgte war der Aufstieg in die zweithöchste deutsche Spielklasse und eine tolle und erfolgreiche Saison an deren Ende der sensationelle fünfte Platz in der neuen Liga stand. Die Neuzugänge Markus Voit und Tobias Baab halfen mit vielen guten Spielen, genauso wie der mittlerweile in der vierten Spielzeit für die HOTSOX aufgestellte Schweizer Patrick Miescher. Aber auch Mario Tschopp, Lukas Burkhart und Benjamin Fischer kamen zu einzelnen Einsätzen und konnten den HOTSOX die nötige Stabilität bringen, als sie benötigt wurde.

Nach nur einer Saison in der 2. Bundesliga rutschten die HOTSOX dann durch einen reinen Zufall, der Strukturreform der Deutschen Squash Liga, ins Oberhaus Bundesliga. Alex Blach ersetzte den umzugsbedingten Weggang von Markus Voit, Stefan Sacher kam ebenfalls in den Kader. Die HOTSOX gingen gerüstet in ihre zweite Saison und setzten nach der Winterpause mit dem Schotten Greg Lobban den wohl stärksten Spieler der eigenen Vereinsgeschichte ein. Doch sie mussten auch feststellen, dass die Luft dünn ist an der Spitze. Fünf Punkte nach der Hinrunde, von denen drei aus einer Disqualifikation Deisenhofens stammten, zeigten das deutlich.

Aber auch die finanzielle Leistungsfähigkeit ließ Fragen nach Sinn und Zukunft aufkommen. Um diese Fragen zu klären traf sich der Vorstand der Heilbronner zu Jahresbeginn 2015, um die nahe Zukunft zu planen. Doch die Nachteile einer weiteren Bundesliga-Saison überwogen. Der hohe Kapitalbedarf, zu wenige ortsansässige Spieler in der BL-Mannschaft und die viele ehrenamtliche Arbeit um eine seriöse Durchführung der Spiele zu gewährleisten waren nur drei dieser Argumente. Für einen kleinen Squashverein wie die HOTSOX es sind, genügen derartige Faktoren um einen Rückzug aus der Liga zu beschließen.

In Zukunft wird man die erste Garde der HOTSOX wieder in Baden-Württembergs höchster Liga, der Oberliga spielen sehen. Wie ein Abstieg fühlt es sich aus Sicht der Spieler aber eher nicht an “Diese beiden Saisons und die damit verbundenen Erfahrungen waren all die Mühe Wert, aber ein gesunder Verein auf Grundlage solider Finanzen ist uns viel wichtiger” kommentiert Sportwart und Kapitän Stefan Rodekurth.

Nachdem wir von den HOTSOX bereits die Möglichkeit wahrgenommen haben unseren Sponsoren zu danken, möchten wir nun unseren treuen Anhängern, Unterstützern und natürlich den Spielern selbst danken, ohne die zwei Jahre Bundesliga-Abenteuer unmöglich gewesen wären. Greg Lobban, Benjamin Fischer, Patrick Miescher, Lukas Burkhart, Alex Blach, Markus Voit, Mario Tschopp, Tobias Baab, Stefan Rodekurth, Sven Janke, Stefan Sacher und Frank Erbe – danke ihr Squashgötter!

detaillierte Ergebnisse

Bilder

Videos

 

Heilbronn Squash Open 2015 - Kandra und Hennes holen sich die Titel!

20.05.15 22:57

Die fünften Heilbronn Squash Open sind am Sonntag Nachmittag den 12. April zu Ende gegangen. Nach über 23 Stunden Squash und mehr als 220 ausgetragenen Spielen stehen nun die Titelträger der HSO 2015 fest.

 

Bei den Herren schnappte sich Raphael Kandra ungefährdet seinen dritten Open-Titel in Folge. Keinen einzigen Satz gab Kandra im gesamten Turnier ab und ließ auch Carsten Schoor im Endspiel am Sonntag keine Chance. Florian Silbernagl schlug zumindest nach Ranglistenposition überraschend Valentin Rapp und wurde dritter. Yannik Omlor bestätigte seine guten Leistungen der vergangenen Turniere und erreichte den sechsten Rang bei den Herren hinter Johannes Voit. Die Trostrunde gewann Jugend-Nationalspieler Lucas Wirths, der in Runde Eins gegen Carsten Schoor ausgeschieden war. HOTSOX-Bundesliga-Spieler Tobias Baab flog gegen Raphael Kandra aus der Hauptrunde und wurde nach drei Platzierungsspielen fünfzehnter.

Die Damen lieferten sich speziell am Sonntag äußerst dramatische Spiele. Die Halbfinals gingen bereits jeweils über die volle Distanz von fünf Sätzen, die topgesetzten Franziska Hennes und Annika Wiese kamen aber nach hart umkämpften Spielen gegen Nicole Fries und Sharon Sinclair durch. Wiese kam dabei sogar von einem 0:2-Satzrückstand zurück. Im Endspiel gingen Hennes und Wiese nur wenige Stunden später erneut über fünf Sätze. Der deutschen Meisterin Hennes gelang dabei das Kunststück, die Partie nach 1:2-Sätzrückstand noch zu drehen. Dritte wurde Sharon Sinclair vor Nicole Fries, Riina Koskinen und Mareike Omlor.

Bei den Herren B gewann Simon Vaclahovsky das Finale gegen Kevin Schwentner. Dritter wurde Andreas Omlor vor Felix Paal. Der Heilbronner Stefan Rodekurth flog gegen Wildcard-Inhaber Robin Ebert aus der Hauptrunde und landete nach den Platzierungsspielen auf Rang Elf. Sieger bei den Herren C wurde Tobias Weggen, der Hendrik Remer im Finale besiegte. Auf dem dritten Rang landete Daniel Friedewald vor Markus Mißbach. Frank Erbe verpasste trotz 2:1-Satzführung in Runde Eins das weiterkommen und wurde nach seinen Platzierungsspielen fünfzehnter.

Das Herren D Feld gewann Patrick Gässler, der im Endspiel Jill Witt schlug. Den dritten Platz erreichte Willi Wingelsdorf vor Chris Kluge. Im 32er E-Feld setzte sich Kai Rixen im Finale gegen Christian Klement durch. Dritter wurde Lukas Scholz vor Oliver Torger. Eike Gehlhaar landete nach wertvollen Siegen gegen Andreas Merk in Runde Eins und Andreas Blank im Platzierungsspiel auf einem sehr guten elften Platz. Neunzehnter wurde Alexander Ehrlich, dreiundzwanzigster Nikolai Stoll.

Die HOTSOX Heilbronn bedanken sich herzlich bei allen Teilnehmern! Ebenfalls unser Dank gebührt selbstverständlich allen Sponsoren! Ohne sie wäre dieses Turnier nicht zu realisieren gewesen. Der Ausfall von Court 2 und die dadurch auf sechs reduzierte Anzahl von Plätzen für das Turnier stellte die Turnierleitung vor eine große Aufgabe. Die rekordverdächtige Teilnehmerzahl von 110 Damen und Herren tat ihr übriges. Wir vom Orga-Team hoffen, allen Spielerinnen und Spielern ein schönes Wochenende mit vielen positiven Erinnerungen bereitet zu haben.

In diesem Sinne bis zum nächsten Jahr!

Deutsche Squash Elite zu Gast in Heilbronn!

03.02.15 20:32

Die Heilbronn Squash Open finden 2015 schon zum fünften Mal statt. Und weil das Turnier nun also den ersten Meilenstein überquert, hat das Orga-Team eine Austragung als Deutsches Classic Ranglistenturnier möglich gemacht. Bei einem DSQV Turnier der Classic-Wertung geht es bei Damen und Herren um insgesamt 2.500 EUR Preisgeld.

Die Turniere der Deutschen Rangliste erfahren in den letzten zwei Saisons immer mehr Zulauf. Eine Teilnehmerzahl von zwischen 80 und 100 Damen und Herren war bei den letzten Turnieren keine Seltenheit. Besonders freuen darf sich das Heilbronner Squash-Publikum natürlich über den Fakt, dass sich bei dieser Art von Turnieren regelmäßig die deutsche Squash-Elite trifft. Raphael Kandra, Jens Schoor, Tim Weber, Carsten Schoor oder Rudi Rohrmüller bei den Herren sowie Sina Wall, Franziska Hennes oder Nicole Fries bei Damen treten hier regelmäßig zum Kräftemessen gegeneinander an.

Aber nicht nur die Spiele der beiden A-Gruppen werden interessant sein. In den Feldern B, C oder D tummeln sich ebenfalls regelmäßig deutsche Top-Spieler, die den Weg in die oberen Gefilde der deutschen Rangliste bestreiten. Außerdem sind meist die besten deutschen Talente zu sehen. Am 25. Januar erschien auf der DSQV-Interaktiv-Seite zum ersten Mal die Ausschreibung für die fünften Heilbronn Squash Open. Spielerinnen und Spieler können sich nun offiziell anmelden. Es wird spannend sein zu sehen, wer bis zum Meldeschluss am 6. April zusagt.

 

Turnierhomepage: www.heilbronnsquashopen.de

 

Squash bei Olympia - hier abstimmen und Squash unterstützen !

20.01.15 20:37

Der Weltsquashverband WSF hat zum Beginn des neuen Jahres die nationalen Squashverbände über die aktuellen Anstrengungen unterrichtet, Squash im Programm der olympischen Spiele 2020 in Tokio zu integrieren. Hintergrund dafür ist die vom Internationalan Olympischen Komitee (IOC) mit der Annahme der sog. „Olympic Agenda 2020“ geöffnete Türe, durch die neue Sportarten im Programm der Spiele von Tokio ermöglicht werden. Besondere Aufmerksamkeit möchten wir dabei der neuen Umfrage widmen, die auf der Webseite www.insidethegames.biz durchgeführt wird. Da diese Webseite in olympischen Kreisen große Beachtung findet, bitten wir alle Squashfans sehr herzlich darum, für Squash mit abzustimmen – hier wird jede mögliche Unterstützung benötigt. Wir würden uns freuen, auf Ihre Unterstützung und Verbreitung dieses Links hoffen zu können.

Herzlichen Dank !

 

Kellerduell in Gerlingen! Heimspiel HOTSOX II

20.01.15 20:06

Am kommenden Samstag tritt die erste Mannschaft der HOTSOX in der Squash Bundesliga Süd bei den Devils Stuttgart an. Die Partie findet in der Heimanlage der Devils in Gerlingen statt und ist daher auch für heilbronner Squashbegeisterte durchaus in Reichweite. Spielbeginn ist wie gewohnt um 14:00 Uhr.

Laut Vorberichten der Deutschen Squash Liga erwartet die Heilbronner im Fun Point die Formation Reiko Peter, Johannes Thürauf, Daniel Echavarria, Andre Weingerl. Von Seiten der HOTSOX kann an diesem Spieltag kein ausländischer Profi eingesetzt werden, daher ergibt sich die Aufstellung Alex Blach, Tobi Baab, Stefan Rodekurth und Sven Janke. Am Sonntag haben die Unterländer spielfrei.

Nicht spielfrei haben am Sonntag die HOTSOX II, die im Happy Match einen Heimspieltag austragen dürfen. Am achten Spieltag der Bezirksliga Nord-Württemberg erwartet die Formation um Spielführerin Nina Fichler die Teams Devils 4, Gerlingen 3 und Stuttgart 5. Spielen wird Heilbronns zweite allerdings lediglich gegen die ersten beiden Gegner. Spielbeginn ist 12:00 Uhr.

Tabelle Bundesliga & Bezirksliga

 

Die Teams von HOTSOX und Devils im Hinspiel zu Beginn der Saison

Unentschieden gegen Deisenhofen!

14.01.15 08:16

v.l.n.r.: Lobban, Blach, Baab, Rodekurth – Hameed, Müller, Becher, Hinds

Beim achten Spieltag der Bundesliga Süd hieß der Gegner Deisenhofen. Wie bereits am Samstag spielten Greg Lobban, Alex Blach, Tobias Baab und Stefan Rodekurth für die Unterländer.

Im Spiel der Position Vier zeigte Rodekurth gegen den erfahrenen Armin Hameed eine ansprechende Leistung. Hameed hatte jeweils zum Ende des Satzes aber immer das Quäntchen Glück und Können auf seiner Seite und gewann nach drei engen Sätzen. Tobias Baab hatte im Anschluss mit Thomas Müller einen wirklich schweren Gegner gezogen. Der Bayer zeigte eine starke Leistung und ließ Baab nicht zur Entfaltung kommen. Nach drei Sätzen lag Deisenhofen insgesamt 2:0 vorne.

An Position Eins waren die Kräfte anders herum verteilt. Greg Lobban (WRL 55) legte gegen Joel Hinds (WRL 82) los wie die Feuerwehr und gewann die ersten beiden Sätze jeweils mit 11:4. Nachdem dem schottischen Neuzugang der HOTSOX der dritte Satz knapp durch die Finger glitt, legte er wieder eine Schippe drauf und gewann den vierten Durchgang deutlich. Im letzten Spiel des Tages startete auch Alex Blach stark gegen das junge Talent Niklas Becher. Schnell führte Blach mit 2:0 Sätzen, ehe auch er einen Satz abgeben musste. Satz Vier hatte Blach wieder im Griff und gewann verdient mit 3:1.

Zwei Punkte nach den beiden Heimspielen am Wochenende bringen die HOTSOX auf Platz Fünf der Bundesliga Süd. Es hätten auch gut und gerne vier Punkte sein können, wenn man an das enge Fünfsatzspiel von Greg Lobban gegen Peter Creed denkt. Es konnten in jedem Fall großartige Squashspiele gesehen werden, wenn man am Wochenende im Happy Match live dabei war. Allein die beiden Spiele der Weltranglisten Nr. 55 Greg Lobban waren etwas besonderes. Die HOTSOX greifen zum nächsten Mal am 24. Januar zum Schläger. Dann geht es in Gerlingen gegen die Squash Devils Stuttgart. Das nächste Heimspiel findet am 01. März statt. Gäste sind dann die aktuellen Tabellenführer aus Königsbrunn.

detaillierte Ergebnisse

ein Punkt nach 18 (!!) Sätzen Squash!

14.01.15 08:14

v.l.n.r.: Lobban, Baab, Blach, Rodekurth - Creed, Ruzicka, Oliviera, Schwentner

Heute fand Spieltag Sieben der Bundesliga Süd statt. Die HOTSOX Heilbronn spielten in der Reihenfolge Greg Lobban, Alex Blach, Tobi Baab und Stefan Rodekurth.

Gegen die Gäste aus Kempten legte Stefan Rodekurth gegen Gilberto Oliviera los wie die Feuerwehr. Mit 2:0 ging er in Führung, ehe Oliviera sich zurück kämpfte und das Spiel in den fünften Satz brachte. Rodekurth konnte sich hier aber durchsetzen und brachte das Heimteam so in Führung. Tobias Baab verlor anschließend mit 0:3 gegen Pasquale Ruzicka. Er spielte stark und zeigte viele seiner hervorragenden Angriffsbälle. Nach seiner Verletzung ist Baab aber noch nicht so beweglich wie er es vorher war.

Das Spiel der “Einser” zwischen HOTSOX Neuzugang Greg Lobban (Schottland, WRL 55) und Peter Creed (Wales, WRL 71) war die Partie des Tages. In einem wirklich epischen Schlagabtausch, in dem beide Spieler unglaubliche Athletik und atemberaubenden Kampfgeist zeigten, glich Lobban einen 0:1 Rückstand aus und ging danach in Führung. Doch es war Creed, der das Spiel erneut drehte und in den fünften Satz brachte.

Der fünfte Satz hatte dann die ganze Dramatik zu bieten, die Squash so spannend macht. Schwierige Schiedsrichter-Entscheidungen, Match-Bälle für beide Spieler und nach einer unglücklichen Berührung der Kontrahenten sogar eine Verletzungspause wegen eines Risses oberhalb Lobbans Auge. Im Tie-Break entschied Creed den entscheidenden fünften Satz für sich und brachte Kempten wieder in Führung.

Alex Blach war es, der nach dem Marathon-Fight der beiden Briten gegen Kevin Schwentner um die Entscheidung spielte. Blach lag nach drei Sätzen bereits 1:2 zurück, als er noch einmal aufdrehen konnte und den Bayern im fünften Durchgang in die Knie zwang. Das Unentschieden brachte den HOTSOX allerdings nur einen anstatt zwei Punkten, da die Kemptener mehr Sätze für sich entschieden hatten.

Die Unterländer klettern in der Tabelle um einen Platz auf Rang Fünf und liegen nun punktgleich vor den Devils Stuttgart. Morgen geht es im zweiten Heimspiel des Wochenendes gegen das Tabellen-Schlusslicht Deisenhofen. Bei den Bayern ist der Engländer Joel Hinds (WRL 83) wieder am Start. Ein spannendes Spiel ist vorprogrammiert. Ab 14:00 Uhr geht es im Happy Match wieder rund.

HOTSOX II holen fünf Punkte

14.01.15 08:11

v.l.n.r.: Janke, Gehlhaar, Krämer, Erbe, Klenk, Ehrlich

Parallel zur Bundesligapartie der „Hotsox I“ schwang am vergangenen Sonntag die 2. Garde der “Heissen Socken” ihre Rackets im “Pink Power” in Böblingen.

Beim Bezirksligaspieltag hießen die Gegner “Fun Point Gerlingen 1″ sowie “SC Nagold-Gäufelden 1″. Sven Janke, Frank Erbe, Eike Gehlhaar, Oliver Klenk, Jochen Kraemer und Alexander Ehrlich kamen zum Einsatz.

In der ersten Begegnung des Tages, gegen „Gerlingen 1“, zog Jochen Kraemer an der 4-er Position ins Feld. Kraemer startete motiviert und konnte den ersten Satz gegen den erfahrenen und präzise aufspielenden Jürgen Heinzmann knapp für sich entscheiden. Darauf folgten zwei weitere enge Sätze, die jeweils im Tie-Break endeten. Im vierten Durchgang konnte der Heilbronner den Sack aber zumachen und die HOTSOX damit in Führung bringen.

Eine kämpferisch, als auch spielerisch sehr starke Leistung legte parallel Eike Gehlhaar gegen den routinierten und gut aufgelegten Andreas Baumeister an den Tag. Gehlhaar schaffte trotz 2:1 Rückstands in einem packenden Fünfsatzkrimi noch das Comback und den Sieg.

Geschwächt durch einen grippalen Infekt zückte dann Frank Erbe an der 2-er Position gegen Albrecht Pflüger das Racket. Nachdem er im ersten Satz nicht ganz zu seinem Spiel fand, diesen aber dennoch knapp für sich entscheiden konnte, mobilisierte Erbe nochmals alle Kräfte und siegte mit Routine und Erfahrung verdient mit 3:0.

Die 1-er Begegnung von Sven Janke gegen Frank Müller war ebenfalls eine klare Sache. Nur im dritten Satz musste Janke in den Tie-Break gehen um dann ebenfalls mit einem verdienten 3:0 Sieg den Court zu verlassen.

Nun galt es im zweiten Aufeinandertreffen des Tages, gegen „Nagold 1“, an die guten Ergebnisse aus der ersten Begegnung anzuknüpfen. Da Frank Erbe mittlerweile seinen Erkältungsbeschwerden Tribut zollen musste war schnell klar, dass er nicht wie ursprünglich geplant, nochmals zum Einsatz kommen konnte.

Somit entschied das Los zwischen Eike Gehlhaar und Jochen Kraemer, dass dieser zum zweiten Einsatz des Tages – diesmal an Postion 3 – kam. Außerdem rückte Oliver Klenk ins Team. Alexander Ehrlich startete zunächst auf der 4-er Position wie gewohnt hoch motiviert, mit viel Herz und großem Laufeinsatz, entschied den dritten Satz für sich, konnte aber dennoch die 1:3 Niederlage gegen den jungen Daniel Märtins nicht verhindern.

Willensstark spielte auch Jochen Kraemer auf der Position 3 gegen den konditionell und läuferisch hoch engagierten Markus Stoll. In einem spannendem 5-Satz-Fight gewann Kraemer glücklich im Tie-Break des fünften Satzes mit 13:11. Nun war in der 2-er Begegnung Oliver Klenk gegen Lukas Dawgiert an der Reihe. Klenk, körperlich ebenfalls noch etwas angeschlagen, gab alles und konnte zunächst sogar 2:1 in Führung gehen. Für die Sätze Vier und Fünf reichte aber die Kraft einfach nicht mehr.

Nun lag es an Sven Janke, wie bisher an der Spitzenposition, gegen Christian Fingskes mit einem klaren Sieg ohne Satzverlust noch für ein gewonnenes Unentschieden zu sorgen. Janke meisterte die Aufgabe mit Bravour und siegte klar 3:0. Mit den erarbeiteten fünf Punkten halten die „Hotsox II“, mit 2 Punkten Abstand auf den zweiten Tabellenplatz weiterhin die Führung in der Bezirksliga.

Der 8. Spieltag findet am 25.01. um 12 Uhr im heimischen „Happy Match“ statt. Dann heißen die Gäste „Squash Devils 4“, „Fun Point Gerlingen 3“ und “SI Stuttgart 5″.

detaillierte Ergebnisse

Spieltag 5 & 6 in der Bundesliga!

25.11.14 20:19

Am kommenden Wochenende findet der 5. und 6. Spieltag in der Squash Bundesliga Süd statt. Die HOTSOX Heilbronn werden dabei auf die Teams aus Königsbrunn (Samstag, Auswärts) und Worms II (Sonntag, Auswärts) treffen. Das ausgefallene Heimspiel am Wochenende wird im Januar durch einen doppelten Heimspieltag ersetzt.

Der Königsbrunner SC hat in der letzten Saison an der Bundesliga Endrunde teil genommen und gilt zusammen mit den Stuttgartern auch als Favorit für die diesjährige Saison in der Bundesliga Süd. Mit einem ihrer starken ausländischen Spieler (z.B. Mathieu Castagnet, Henrik Mustonen oder Lucas Serme), Andre Ergenz, Simon Vaclahovsky und Florian Mühlberger haben die Bayern eine starke Formation zusammen.

Der Gegner am Sonntag, Worms II, ist mit eine echte Wundertüte. Der mit hochbegabten Squashspielern gespickte Kader der Rheinland-Pfälzer lässt jede Menge starke Konstellationen zu. Auch wenn es sich um die “zweite” Mannschaft des Europameisters handelt, sind Einsätze von Carsten Schoor, Daniel Hofmann und Matthias Heinemann wahrscheinlich.

Die Spiele beginnen Samstag wie Sonntag um 14:00 Uhr. Live-Ergebnisse gibt es ebenso wieder online zu finden wie ausführliche Berichterstattung nach dem Wochenende.

 

Live-Ergebnisse & aktuelle Tabelle

Heilbronn – Stuttgart in der Bundesliga!

08.11.14 16:24

Am kommenden Sonntag treten die HOTSOX beim zweiten Heimspiel des Jahres gegen die Sport-Insel Stuttgart an. Wir wollen aus diesem Anlass einen kurzen Blick auf das Team der Landeshauptstadt werfen. Der Deutsche Meister und Europapokalsieger von 2006 hat seit den Titeln in nahezu jeder Saison ganz oben mitgespielt und sich in den letzten Jahren als Nummer Drei direkt nach den Abonnement-Meistern aus Paderborn und Worms etabliert.

Die Stuttgarter Mannschaft von heute besteht aus den beiden Stammspielern Valentin Rapp (DRL 9) und Ben Petzoldt (DRL 13). Sie werden ergänzt durch Moritz Dahmen, Marco Deeg, Yannik Omlor (DRL 33) oder Manuel Fistonic. Auf der Ausländerposition sind die Stuttgart breiter besetzt als die meisten Konkurrenten. Achtzehn (!) Spieler verschiedenster Nationen und Spielstärken stehen dem Team zur Verfügung. Darunter bekannte Größen wie Gregory Gaultier (WRL 2), Nicolas Müller (WRL 19) oder Youngster Fares Dessouky (Top 40).

Die Favoritenrolle ist hier dementsprechend klar verteilt. Die HOTSOX werden voraussichtlich mit Alexander Blach (DRL 30), Patrick Miescher (WRL 158), Stefan Rodekurth (DRL 29) und Stefan Sacher antreten. Der nach wie vor verletzte Tobias Baab fehlt den Heilbronnern auch dieses mal. Dafür ist der zum Saisonstart Magen-Darm-geplagte Alexander Blach wieder fit.

 



Patrick Miescher

 

Los gehen die Spiele am Sonntag um 14:00 Uhr mit der Begegnung der an Position Vier. Aufgrund von Umbaumaßnahmen auf Court Zwei wird dieses Mal auf dem Court Eins gespielt. Die harte Zuschauertribüne weicht also zur Ausnahme einmal den gut gepolsterten Restaurant Stühlen. Live-Ergebnisse finden sich wie immer hier.

Vorberichte squash-bundesliga.de

Live-Ergebnisse (Ab Sonntag, 14:00 Uhr)

Squash Bundesliga vor Saisonstart!

11.10.14 10:52

Die neue Saison 2014/15 steht in den Startlöchern. Am Samstag, den 18.10.2014 geht es für die HOTSOX in Deisenhofen los. Der erste Gegner aus dem Süden Münchens ist den Heilbronnern bereits aus der vergangenen Saison in der 2. Bundesliga Süd bekannt. Die Bayern, die Hin- und Rückspiel der letzten Saison gewannen, haben sich mit den beiden Ex-Schwandorfern Armin Hameed und Kevin Pubantz verstärkt und dürften somit noch stärker einzuschätzen sein als sie es bereits in der letzten Spielzeit waren. Ihr ausländischer Profi heißt Joel Hinds (England) und schlug 2013/14 die HOTSOX Markus Voit und Patrick Miescher. Natürlich möchte Heilbronn versuchen in diesem Jahr mit etwas zählbarem nach Hause zu fahren.

Tags darauf steht gleich ein erstes Saison-Highlight an. Sonntag, den 19.10. kommen die Squash-Devils Stuttgart zu den HOTSOX ins Happy Match nach Obereisesheim für das nun schon dritte Bundesliga-Derby dieser Teams. Denn auch diese Mannschaften kennen sich bereits aus der letzten 2.-Liga-Saison. Nachdem die Devils im letzten Jahr wegen vieler Ausfälle zwei klare Niederlagen einstecken mussten, werden sie mit Sicherheit versuchen, dies wieder gerade zu rücken.

Die Stuttgarter haben sich deutlich zahlreicher verstärkt als die Deisenhofener. Allein fünf (!) Ausländer, darunter prominente Namen wie Omar Mosaad und Karim Ali Fathi (beide Ägypten), stehen den Devils zusätzlich zur Verfügung. Johannes Thürauf (ehemals Erlangen) und der aktuelle BW-Meister Daniel Echavarria (ehemals Tübingen) wurden zudem verpflichtet. Aus dem 2.-Liga-Siebten der vergangenen Spielzeit wird so ein echter Geheimtipp in der Bundesliga Süd.

Für etwas zählbares im Derby wird Heilbronn hier viel Kampfgeist und das nötige Glück benötigen. Spannend und höchst interessant dürfte es auch diesmal sicher wieder werden. Zuschauen lohnt sich also allemal! Die bekannte Zuschauertribüne zusammen mit der Top Gastronomie des Happy Match werden für beste Rahmenbedingungen sorgen.

Kader SC Deisenhofen

Kader Devils Stuttgart

Termine

 

 

Kontakt SC HOTSOX Heilbronn e.V.

Bei den mit * gekennzeichneten Feldern handelt es sich um Pflichtangaben.

Name
Straße
PLZ / Ort
Telefon
E-Mail
Ich beziehe mich auf
Anfragetext
Zustimmung Verein
 
2012-2024 © Stadtverband für Sport Heilbronn | powered by WinWin-Partners 2.3.2. Alle Rechte vorbehalten.
▲ Nach oben
/* Cookiebanner */